Tutorials
[ Zurück ]


PHP - Erste Schritte


In diesem Tutorial möchte ich kurz ein paar Funktionen der Programmiersprache PHP vorstellen. PHP ist vielseitig und umfangreich, dieses Tutorial beschäftigt sich hingegen nur mit einfachen Befehlen. Ein kleiner Basickurs sozusagen.
Hinweis: Um PHP Scripts ausführen zu können, musst du sie auf deinen Webspace laden oder einen lokalen Interpreter auf deiner Festplatte (ACHTUNG: Man installiert einen ganzen Server auf seinen Rechner und die Konfiguration ist nicht ganz einfach, deshalb lieber Variante 1 nehmen und die PHP-Dateien hochladen.)
Was ist PHP: PHP = Hypertext Preprocessor, ursprünglich Personal Home Page Tools. Mit PHP lassen sich dynamische Internetseiten erstellen. Aktuellste Version: 5.2.8 (Stand 19. Feb 2009)

1. Das erste Script

Jetzt fangen wir gleich mal mit unserem ersten Programm an!
Wir wollen die Tradition fortsetzen (die besteht schon seit den 80ern) und zuerst ein kleines Skript schreiben das einfach einen Text "Hello world!" in dem Dokument ausgibt.

<?
echo 'Hello world!';
?>


Das dürfte für jeden noch durchschaubar sein, ich werde es trotzem erklären.
(Alles was hinter # steht sind Kommentare wie sie wirklich in PHP-Skripten verwendet werden auch // ist eine gängige Art Kommentar hinzuzufügen)

<? # BEGINN DES PHP-CODES
echo 'Hello world!';	# GEBE DEN TEXT AUS
?> # ENDE DES PHP-CODES
<? und ?> dürften damit schonmal klar sein.
Was wichtig ist: Mit dem echo-Befehl gibt man HTML-Code aus. Das bedeutet man muss für einen Zeilenumbruch auch <br> ausgeben!
Das ; hinter dem echo-Befehl der für die Ausgabe zuständig ist sagt dem Interpreter, dass dort die Zeile zu ende ist und der nächste Befehl folgt.

Die Ausgabe sieht im Browser so aus:

Hello world!

Das war auch schon das erste Skript.

Man kann natürlich auch mehrere Zeilen ausgeben lassen:

<?
echo 'Max Muster<br>';
echo 'Musterstr. 1<br>';
echo '12345 Musterstadt';
?>

Die Ausgabe sieht im Browser so aus:

Max Muster
Musterstr. 1
12345 Musterstadt


2. Rechenoperationen
Das erste Script ließe sich auch (zumindestens die Ausgabe) mit HTML erstellen - dafür braucht es kein PHP.
Aber kann HTML auch rechnen? Nein!

<?
$zahl1 = 10;
$zahl2 = 12;
$ergebnis = $zahl1 + $zahl2;
echo $zahl1." + ".$zahl2." ergibt ".$ergebnis;
?>

Nicht erschrecken - das ist ne Menge neues Zeug

<? # BEGINN PHP-CODE
$zahl1 = 10; # SETZE WERT VON VARIABLE zahl1 AUF 10
$zahl2 = 12; # SETZE WERT VON VARIABLE zahl2 AUF 12
$ergebnis = $zahl1 + $zahl2; # ADDIERE WERT VON zahl1 MIT WERT VON zahl2 UND SCHREIBE DAS ERGEBNIS IN VARIABLE ergebnis
echo $zahl1." + ".$zahl2." ergibt ".$ergebnis;	# GEBE zahl1, zahl2 UND ergebnis AUS
?>
Die Ausgabe dieses Skripts würde so aussehen:

10 + 12 ergibt 22

Die Variable zahl1 bekommt den Wert 10 (Wenn Variablen noch nicht existieren erstellt PHP sie automatisch).
Die Variable zahl2 bekommt den Wert 12.
Es wird eine weitere Variable erstellt die den Inhalt zahl1 + zahl2 enthält. + ist ein sogenannter Operand.
Mit diesen Operanden kann man rechnen. Und diese gibt es:

+ Addition
- Subtraktion
/ Division
* Multiplikation

Wenn man also den Wert einer Variable um 1 verringern will müsste man schreiben:

$variable = $variable - 1;

Da Programmierer aber bekanntlich schreibfaul sind gibt es dafür eine einfachere Methode:

$variable--

Man kann in Variablen nicht nur Zahlen speichern, aber das nur als kleiner Hinweis am Rande. Später werde ich das genauer erläutern.

Jetzt ist da noch dieser echo-Befehl.
Diesen gehen wir Schritt für Schritt durch.

echo $zahl1;

Dieser Befehl gibt den Inhalt von Variable zahl1 aus, also 10.

echo $zahl1." + ";

Dieser Befehl hat etwas ganz wichtiges in sich: der Punkt. Dieser verbindet 2 Sachen. Damit ist nicht gemeint addieren. Er hängt sie sozusagen aneinander. Merkt Dir das gut er wird noch oft gebraucht. Also gibt dieser Befehl den Inhalt von Variable zahl1, 10, aus und hängt noch den Text " + " dran.

echo $zahl1." + ".$zahl2;

Das Prinzip bleibt gleich, es wird noch der Inhalt von Variable zahl2, 12, angehängt.

echo $zahl1." + ".$zahl2." ergibt ".$ergebnis;

Schließlich noch der Text " ergibt " und der Inhalt von ergebnis. Das wars.

Damit ist auch das 2. Skript fertig.

3. Variablennamenrestriktionen
Das bedeutet nichts anderes als "Wie darf ne Variable heissen und wie nicht".
Variablen werden IMMER mit dem $-Zeichen eingeleitet. Danach muss ein Buchstabe oder Unterstrich (_) folgen. ä, ö, ü, ß und andere Umlaute zählen dabei NICHT zu den Buchstaben!
Nach den ersten beiden Zeichen können beliebig viele Zahlen, Zeichen, und Buchstaben (auch hier wieder ohne Umlaute) folgen.
Was noch zu sagen ist: PHP unterscheidet Groß- und Kleinschreibung! $test, $Test und $tEsT sind also nicht das gleiche!
Um das ganze deutlicher zu machen hier wieder ein paar Beispiele:

<?
$Variable=1;
$variable=99;
$Variable2=50;
$_Variable=3;

echo $Variable.'<br>';
echo $variable.'<br>';
echo $Variable2.'<br>';
echo $_Variable.'<br>';
echo $Variable+$variable+$Variable2+$_Variable;
?>

Dieses Skript gibt aus:

1
99
50
3
153

4. Stringvariablen
Bei vielen Programmiersprachen ist es so das Variablen in denen Text gespeichert wird (und genau das sind Stringvariablen) anders behandelt werden als Variablen in denen Nummern gespeichert werden da diese eben mehr Platz im Speicher verbrauchen als Nummern. Nett wie PHP aber ist erledigt PHP das Speichermanagment vollkommen automatisch so dass wir uns nicht drum kümmern brauchen.
Wie wir schon bei dem echo-Befehl gesehen haben der Text ausgibt muss Text IMMER in Anführungszeichen (") stehen. Sonst gibt es eigentlich keinen Unterschied.
Anders als bei den Variablennamen dürfen in Strings auch Sonderzeichen wir ä, ö ,ü und ß verwendet werden. Nur eine typische Anfängerfalle ist doch da: Da der Text in " und " eingeschlossen ist darf man IN diesem Text nicht noch mehr " verwenden da der Interpreter dann nicht mehr wüsste wo der Text zu ende ist - logisch. Aber dafür können zumindest bei HTML als Ersatz ' verwendet werden ODER man stellt einfach ein vor das ".
Dies gilt auch für den echo-Befehl und alle andere Stellen an denen mit " Text eingeschlossen wird. Das war jetzt sehr kompliziert aber ich werde es wie immer durch Beispiele erläutern:

<?
$Name='Merkel';
$Vorname='Angela';
$Beruf="Bundeskanzlerin";
$Wohnort="Teststraße 24";

echo 'Dies ist ein Test. Man nennt ihn auch "Versuch"';
echo '<br>Name:'.$Name;
echo '<br>Vorname:'.$Vorname;
echo '<br>Sie arbeitet als '.$Beruf.' und ist sehr zufrieden damit.';
echo '<br>Ausserdem ist noch zu sagen das sie in der '.$Wohnort.' wohnt.';
?>

5. Arrays
Arrays sind auch Variablen. In ihnen können Strings und Zahlen gespeichert werden. Arrays sind wie Tabellen aufgebaut. Es gibt ein- und mehrdimensionale Arrays.

<?
$Ein_Array[0]='Hello world!';
$Ein_Array[1]=50;
$Ein_Array[2]='Hallo Welt!';
$Ein_Array[3]=25;

echo $Ein_Array[0].'<br>'.$Ein_Array[2].'<br>';
echo $Ein_Array[1]+$Ein_Array[3];
?>

Ausgabe:

Hello world!
Hallo Welt!
75

Arrays (und eigentlich auch alles andere in PHP) fangen bei 0 an zu zählen. Das Beispiel oben demonstriert ein eindimensionales Array. Mehrdimensionale Arrays sind natürlich auch möglich:

<?
$NochEins[0][0]='Hello world!';
$NochEins[0][1]='Hallo Welt!';
$NochEins[1][0]='What the hell!?';
$NochEins[1][1]='Was zur Hölle!?';
$NochEins[2][0]='Peter loves a chicken';
$NochEins[2][1]='Peter liebt ein Huhn';
?>

Es ist wirklich schwierig sowas zu erklären wenn es erstmal zur Routine geworden ist. Ich hoffe das alles bis hier verständlich war.


Erstellt:19.02.09 11:16
Autor: melonenfans

Letzte Änderung: 19.02.09 12:20
Geändert von: melonenfans

Bewertungen:13
Bewertung: 4.1

Freigeschaltet: Ja
Views 4863

Klicke einfach auf einen Stern!
Wollen Sie wirklich das Tutorial löschen?
Wollen Sie wirklich dieses Tutorial zulassen?
Betreff: Report tutorial [id = 51] !
Absender:
Kommentar:
Wollen Sie wirklich dieses Tutorial zulassen?
Absender:
Kommentar:
Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE