Tutorials
[ Zurück ]


Das Fischertechnik Robo Interface mit Visual Basic


 Index:

      1. Einführung
      2. Installation
      3. Grundbefehle
      4. Programmieren
      5. Aufgaben
      6. Lösungen
      7. Weiterführende Links

      8. Anmerkungen



1.Einführung

Hallo!
In diesem Tutorial möchte ich euch zeigen, wie man das Fischertechnik Robo Interface und/oder
die I/O Extension mit Visual Basic Programmiert.
Das Ganze Mache ich über eine Aufgabenstellung, die Ihr versuchen sollt zu lösen.

2. Installation

An dieser Stelle setze ich voraus, dass ihr VB bereits installiert habt und

euch auch ein wenig damit auskennt.
Als erstes braucht ihr DIESE Datei, welche die "Verbindung zwischen PC und IF ist."
Nun erstellt ihr ein neues Projekt, idealerweise eine Form.

3.Grundbefehle

Jetzt gehen wir über
Projekt>...Eigenschaften
in die Einstellungen.
Klickt hier Verweise an und dann auf Hinzufügen. Es sollte jetzt in der Liste stehen.

 

So. Dann können wir ja anfangen zu programmieren.(F7 Drücken)
Am Anfang steht immer ein Code, der die .dll einbindet:

Option Explicit On
Option Strict Off
Imports FishFace40

Und in die Public Class kommt:

Dim ft As New FishFace()

Außerdem muss in das Form_load Ereignis folgendes:

ft.OpenInterface(IFTypen.ftROBO_first_USB, 0)

Jetzt kann man auf das Interface über das Objekt ft zugreifen.

4.Programmieren
Nun werde ich die wichtigsten Befehle aufführen:

Abfrage von Digitaleingang I1

ft.GetInput(Inp.I1)

...
Abfrage von EM3 I8

ft.GetInput(Inp.I32) 

M1 links Drehen

ft.SetMotor(Out.M1, Dir.Links)

...

EM3 M4 rechts drehen

ft.SetMotor(Out.M16, Dir.Rechts)

 

M3 stoppen

ft.SetMotor(Out.M3, Dir.Aus)

Anmerkung: Das funktioniert genauso mit O1 - O32

 

1 sek. Warten

 ft.WaitForTime(1000)

 

5. Aufgaben
Ich würde sagen, es ist Zeit zur ersten Aufgabe zu kommen.

Aufgabe1:

Du hast einen Motor an M2 und drei Taster an I1, I3 und I8.

Wenn I1 gedrückt wird, dreht sich M2 linksherum, bei I3 rechtsherum und stoppt wenn du

I8 drückst.


Aufgabe2:

Es gibt zwei Taster: I1, I2, einen Motor M1 und eine Textbox textbox1 .

Wenn I1 gedrückt wird, soll die Textbox „OK“ anzeigen, das Programm zwei Sekunden warten

und der Motor sich linksherum drehen. Wenn I2 gedrückt wird, soll der Motor sich erst

rechtsherum drehen, die Textbox „Halt“ zeigen, und dann nach fünf Sekunden stehen bleiben.

 


6. Lösungen

Aufgabe1:

Aufgabe2:

 

7. Weiterführende Links

big-d.tk - Meine Website bald lade ich auch meine Projekte hoch.
www.ftcomputing.de - Viele bebilderte Artikel, Modelle...
www.ftcommunity.de - Showroom mit großer Community
www.ft-fanpage.de - Fanpage halt

8. Anmerkungen

Ich danke denen, die sich die Mühe machen, alles durchlesen und Kommentare abgeben.

Schreibt in die Kommentare, ob ich vlt. ein weiteres Tutorial schreiben sollte...

Achtung! Ich hafte nicht für vielleicht, eventuelle Schäden am Interface!

Kann zwar eigentlich nicht passieren, aber man weiss ja nie...

ABKs:

IF = Interface

EM = Extension (Modul)

ABK = Abkürzung^^

 

Copyrights by Danyel

Copyright für die .dll by Ulrich Müller

Fischertechnik ist eine eingetragene Marke.

Besucht mich unter http://big-d.tk
Dies ist nur diee Kopie des Originals unter Projekte


Erstellt:06.01.11 17:32
Autor: danyel

Letzte Änderung: 18.06.11 21:01
Geändert von: danyel

Bewertungen:2
Bewertung: 4.0

Freigeschaltet: Ja
Views 5819

Klicke einfach auf einen Stern!
Wollen Sie wirklich das Tutorial löschen?
Wollen Sie wirklich dieses Tutorial zulassen?
Betreff: Report tutorial [id = 442] !
Absender:
Kommentar:
Wollen Sie wirklich dieses Tutorial zulassen?
Absender:
Kommentar:
Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE