Tutorials
[ Zurück ]


Windows XP Professional - Statische LAN-IP


Vor einiger Zeit mal habe ich ein Tutorial erstellt und auf meinem Space zum Download angeboten, welches genau erklärt, wie man in seinem eigenen Netzwerk zu Hause seinem Windows XP - PC eine statische IP zuweist.

Dieses Tutorial möchte ich nun auch hier im Tutorial - Bereich anbieten.

Dieses Tutorial enthält keine Screenshots. Die illustrierte Version inklusive der Screenshots ist unter http://freeloadsonline.co.cc/tutorials/statlan.zip zu beziehen.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Nicht selten werde ich gefragt, wie man einem Windows XP – Rechner eine statische IP im LAN (Local Area Network, lokales Netzwerk) zuweisen kann. All denjenigen, die diese Frage auch plagt, lege ich dieses Tutorial an die Hand, mit dessen Hilfe hoffentlich einiges klarer wird, was die IP-Zuweisungen von Windows XP Arbeitsumgebungen anbelangt.

Die lokale IP wird, sofern ein Router vorhanden ist, normalerweise von einem im Router integrierten DHCP-Server (DHCP = Dynamic Host Configuration Protocol) zugewiesen. Wer auf seinem Rechner Serverdienste wie den Apache Webserver, einen Teamspeak-Server oder ähnliches betreiben möchte, kommt nicht umhin, seiner Anlage statische – das heisst fest vergebene und nicht durch den DHCP veränderliche IP-Adressierungen zuzuweisen. Auch ausserhalb des Serverbereiches ist es nicht immer unwichtig, dass man seinem PC eine feste IP zuweisen kann.

Um dem Rechner eine solche LAN-IP zuweisen zu können, müssen wir uns zunächst in die Systemsteuerung begeben. Unter Windows XP erreichen wir diese über das Startmenü. Klicke auf die Schalfläche „Start“ und suhce dort den Eintrag „Systemsteuerung“. Du erreichst die Systemsteuerung auch, indem Du im Startmenü einfach auf „Ausführen“ klickst und dort den Befehl „control“ eingibst. Control.exe ist der Programmdateiname der Windows Systemsteuerung.

Da die Download-Version im weiteren Verlaufe ab jetzt auf "klassischen Ansicht" der Systemsteuerung eingeht, wechselt man zumindest zum Nachvollziehen der nächsten Schritte in die klassische Ansicht der Systemsteuerung ( wenn nicht bereits geschehen ). Die klasische Ansicht ist wie ein normaler Explorer aufgebaut.

Aus dieser klassischen Ansicht wählen wir die Netzwerkverbindungen, indem wir doppelt darauf klicken.

Welche Netzwerkverbindung nun benötigt wird, hängt ganz von Eurer Netzwerkhardware ab. Wer WLAN nutzt, benötigt die Einstellungen der Drahtlosnetzwerkverbindung, wer eine normale LAN-Karte hat, wählt die LAN-Verbindung.

Klickt mit der rechten Maustaste auf die zutreffende Netzwerkverbindung und wählt aus dem erscheinenden Kontextmenü den Menüpunkt "Eigenschaften".

In diesem Eigenschaftenfenster wählt Ihr nun den Karteireiter "Allgemein" (sollte normalerweise standardmässig geöffnet sein). Was Euch nun angeboten wird, ist die Bezeichnung Eurer Netzwerkkarte und eine Auflistung der verfügbaren Netzwerkprotokolle.

Wir klicken einmal auf das "Internetprotokoll (TCP/IP)" und dann auf die Schaltfläche "Eigenschaften".

Nun sind wir in demjenigen Fenster, in dem die IP-Einstellungen vorgenommen werden können. Wir klicken auf "Folgende IP-Adresse verwenden" und tragen dort die gewünschte IP ein.

Eine IP-Adresse besteht aus 4 Ziffernblöcken, getrennt voneinander mit einem Punkt: 123.123.123.123
Jeder dieser Ziffernblöcke hat maximal 3 Ziffern. Wenn wir eine feste IP vergeben wollen, müssen wir eine Kleinigkeit beachten: Router verwenden meist als IP 192.168.1.1 oder 192.168.0.1 Die ersten 3 Blöcke deiner selbst vergebenen IP müssen identisch mit der IP des Routers sein. Die IP deines Routers erfährst Du im zugehörigen Benutzerhandbuch. Dies liegt entweder in gedruckter Form vor oder befindet sich auf einer CD, die Du zum Gerät erhalten hast.

Die Subnetzmaske wird automatisch vorgeschlagen – diese sollte uns nicht stören. Auch sollte man sie nicht ändern.

Nachdem wir unsere IP-Einstellungen nun vorgenommen haben, bestätigen wir die Einstellungen in diesem Fenster mit einem Klick auf "Ok" , bestätigen auch das Eigenschaftenfenster der Netzwerkverbindung mit Klick auf Ok und schliessen die Systemsteuerung.

Herzlichen Glückwunsch ,

Dein Rechner hat nun – ohne dass ein Systemneustart notwendig ist – eine fest vergebene Netzwerk-IP, die sich auch beim nächsten Neustart nicht mehr ändern wird. Ich hoffe, ich habe dieses Tutorial für Dich in einer verständlichen Formulierung verfasst habe.

Sollten Fragen auftauchen, so stehe ich natürlich jederzeit zur Verfügung.


BrokenSoul1979

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erstellt:01.06.10 14:12
Autor: brokensoul1979

Letzte Änderung: 01.06.10 21:59
Geändert von: brokensoul1979

Bewertungen:0
Bewertung:

Freigeschaltet: Ja
Views 2659

Klicke einfach auf einen Stern!
Wollen Sie wirklich das Tutorial löschen?
Wollen Sie wirklich dieses Tutorial zulassen?
Betreff: Report tutorial [id = 326] !
Absender:
Kommentar:
Wollen Sie wirklich dieses Tutorial zulassen?
Absender:
Kommentar:
Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE