Tutorials
[ Zurück ]


Datensicherung der Homepage



1. Datensicherung MySQL

Mit dem Tool "phpMyBackupPro" kann ein Abbild der Datenbank auf den Server gelegt werden. Sie kann innerhalb von Sekunden von den Webttools aus installiert werden. Und ist dann unter http://username.cwsurf.de/phpmybackup erreichbar. Es müssen die eigenen SQL und FTP Namen und Passwörter eingegeben werden und noch ein Hacken bei "FTP verwenden?" gesetzt werden.
Wenn die Eingaben in Ordung sind kann beim Reiter "Backup" ein Datenbankbackup auf dem Server generieren.
Ich hab es hinbekommen, aber falls es dabei Probleme oder Fragen zu den einzelnen Funktionen gibt, sollten diese im Forum gestellt werden, da ich selbst das Programm nur wenige Tage kenne. Im Gegensatz zum nächsten Thema.
Eine Alternative wäre z.B.: http://www.mysqldumper.de/


2. Datensicherung FTP

Mit paar kleinen Linuxbefehlen kann der Webspace auf der Festplatte gesichert werden. Und wer Linux nicht auf der Festplatte installieren möchte, kann es alternativ auch in der VirtualBox installieren. Die Anleitung dazu ist in den Tutorial "Installation des Webeditors Quanta+".

Um den kompletten Seiteninhalt zu sichern, müssen alle Dateien gleichzeitig auf die Festplatte kopiert werden. Wenn regelmäßig eine Datensicherung gemacht wird erzeugt das natürlich viel unnötigen Traffic.

Mit einem kleinen Linux-Skript kann man diese Platz- und Trafficverschwendung reduzieren. Das Skript ist in BASH geschrieben, eine Art .bat-Datei für Linux. Du hat den Vorteil gegenüber einer Bedienoberfläche, wie es so bei Windows üblich ist, das beim Neukauf eines Computers muss nur diese Datei auf dem Rechner kopiert werden und das Backupverzeichnis.


Zuerst muss das Backupverzeichnis erstellt werden
mkdir mein_backup


Das Skript:  sicherung.sh

#!/bin/bash
# Einfaches Backup mit rsync

#Userdaten
usr_ftp="usr_ftp_????????"
backup="mein_backup"
ftp="???????.cwsurf.de/htdocs/"
pw="" 
#Wenn die read Anweisung aktiv ist, braucht dieses Feld nicht ausgefüllt werden!

#Skript
echo Einfaches Backup mit rsync
echo "Bitte Passwort eingeben ?"
read -s pw
echo Sicherung läuft
date
mkdir remote
curlftpfs -r -s $usr_ftp:$pw@$ftp  remote
rsync -a remote/ $backup #|pv -t
fusermount -u remote 
rmdir remote
echo Sicherung beendet
date
echo Letzte Sicherung >>$backup/rsync_log.txt
date >>$backup/rsync_log.txt

Dann die persönlichen Daten vervollständigen. Der Datei noch die Ausführungsrechte geben (chmod a+x sicherung.sh) und mit ./sicherung.sh startern. Bei erstem Mal wird der Webspace komplett übertragen, danach werden nur noch die Änderungen inkremental übertagen. Also wenn in einer Datei mit einen MByte nur 100kByte geändert wurden werden nur die geänderten Daten übertragen. Wenn eine Datei auf dem Server gelöscht wird und soll diese auch auf der Festplatte gelöscht werden, kann die Option --delete verwendet werden.

Verwendete Befehle:

curlftpfs: Bildet das Ftp in einem Verzeichnis ab.
rsync: Überträgt Daten inkremental in ein Verzeichnis
 

Mehr Informationen zu diesen beiden Befehlen und deren Optionen gibt es bei Wikipedia und Ubuntuusers.de und natürlich in der manpage.

Persönliche Anpassungen:
- Mit einem zweiten rsync oder copy (cp) Befehl die Daten auf einer zweiten Festplatte sichern
- Zeitgesteuertes Ausführen des Skripts
- Aktivieren der Zeitanzeige durch Entfernen des Kommentars(Gartenzaunes) vor dem  |pv -t in der rsync Zeile
- Wer die Passwort nicht jedesmal eingeben möchte kann die read Anweisung auskommentieren und das Passwort in dieser Datei hinterlegen.


Erstellt:03.08.09 01:50
Autor: markush

Letzte Änderung: 13.08.09 10:50
Geändert von: markush

Bewertungen:0
Bewertung:

Freigeschaltet: Ja
Views 5851

Klicke einfach auf einen Stern!
Wollen Sie wirklich das Tutorial löschen?
Wollen Sie wirklich dieses Tutorial zulassen?
Betreff: Report tutorial [id = 140] !
Absender:
Kommentar:
Wollen Sie wirklich dieses Tutorial zulassen?
Absender:
Kommentar:
Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE