CwCity Board >>> Betriebssysteme >>> MAC OS >>> Hackintosh alles etwas zu schnell
Hackintosh alles etwas zu schnell

Seiten: 1
daragus
Verfasst am: 22.02.2015 um: 16:48 Uhr
 
Cw Posting Dude
Poster Teufel
Beiträge: 116
SPAM:
0% Spam
Hallo Leute,

ich habe mir vor kurzem einen Hackintosh eingerichtet, weil ich Mac OsX gerne zum arbeiten benutze, und ich mir nicht extra einen Mac Pro oder soetwas in der Art zulegen wollte. Nach einiger Mühe hat das mittlerweile auch geklappt. Das Problem, dass sich nun alles etwas zu schnell abläuft. Das mag jetzt komisch klingen, aber ganz einfach für jede Vergangene Sekunde zählt mein Hackintosh 2. Sprich ein Youtube Video ist fast doppelt so schnell vorbei. Ladeanimationen bewegen sich in einer unglaublichen geschwindigkeit. Ich weiß zwar nicht genau, wie der Mac bestimmt, wieviel Zeit vergangen ist, würde aber darauf tippen, dass er das entweder über die Mainboard Uhr, oder über die CPU tut. Als Mainboard kommt ein MSI B75A-G43 und als CPU ein Intel I5 mit 3,3 - 3,8 GHz zum einsatz (Unter Systeminformationen werden 3,8 GHz angezeigt).
Hoffe auf Hilfe, da das so doch etwas unpraktisch ist.
Vielen Dank im Vorraus,

Colin aka Daragus


 



Ratgeber
Verfasst am: 22.02.2015 um: 17:51 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Dein Hackintosh will dir nur zeigen, dass er seiner Zeit weit voraus ist

Doch im Ernst. Wahrscheinlich handelt es sich um einen gewollten Fehler.
Noch immer widerspricht es den Nutzungsbedingungen, dass man ein MacOS auf einem andere , als einem Apple Gerät, installiert.

Normalerweise beziehen die Betriebssysteme die Zeiteinheiten zunächst duch das MB. Irgendeinen Anhaltspunkt brauchen sie natürlich.
Danach beenflussen sie aber selbst die Zeitangaben, weil sie die wieder ins BIOS zurückschreiben.
Diese "falsche Zeit" endet mit dem Schließen des OS/BS

Du musst mal "ins Getriebe" des OS schauen. Die Zeiteinheiten lassen dort dort (irgendwo) einstellen. Sie basieren oft auf der Prozessortaktung.
Setzt die erst einmal (zum Test) im BIOS hernter. Wenn die Zeit danach anders abläuft, lag es daran.
Dann solltest du dir eben eine normale Uhr daneben stellen, damit du Up-to-Date bist. Denn die Taktung zu verringern, nur wegen einer korrekten Zeitangabe, das wird wohl kaum einer machen


 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

daragus
Verfasst am: 22.02.2015 um: 18:23 Uhr
 
Cw Posting Dude
Poster Teufel
Beiträge: 116
SPAM:
0% Spam
Stimmt. Aber da es bei anderen mit noch höhrer Prozessortaktung funktioniert, habe eben nachgeschaut, lässt sich das ja auch wieder ausschließen. oder sehe ich da etwas falsch? 
Mir geht es ja nicht um die Uhr, sondern allgemein darum, dass es einfach unpraktischist, wenn alles soviel schneller abläuft, so kann man zum Beispiel auch keine Videos anschauen.

Vielen Dank trotzdem für die Anregungen, ich gehe aufjedenfall mal die Einstellungen durch, vielleicht habe ich ja noch was übersehen. 

 

consider
Verfasst am: 22.02.2015 um: 18:44 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
Könnte schon damit zusammenhängen, dass die Mac OS immer auf bestimmte Hardware ausgelegt und abgestimmt sind und daher alles schneller läuft. Muss ja nicht rein am Prozessortakt liegen. Aber nur Vermutungen.

PS: Ich bin mir benfalls nicht sicher, ob dieses Forum für so etwas der richtige Ort ist, denn so ganz unbedenklich ist das ja rechtlich nicht.



Letzte Änderung am: 22.02.2015 um: 18:46 Uhr durch: consider
 

Ratgeber
Verfasst am: 26.02.2015 um: 00:12 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
OT..
"rechtlich bedenklich" ?
 Wenn man gegen einen Vertrag verstößt, muss das nicht auch unbedingt "rechtlich bedenklich" sein. Vertragsverstöße sind "Sache der Vertragsparteien". Apple kann dich natürlich vor den Kadi ziehen .. oder die "klicken dich einfach weg" wenn das nächste Update fällig ist. Dann hast du eben kein funktionierendes OS mehr.

Beim Apple OS sehe ich es nicht ein, weshalb man es kaufen , aber dann nicht nach eigenem Ermessen auf irgendeinem Gerät installieren darf.

"Kauf dir das Auto. Du darfst es aber nur auf Feldwegen fahren."
Da würde sich doch jeder an den Kopf packen.. aber bei Software soll das "sinnvoll" sein ? Naja.


 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

consider
Verfasst am: 26.02.2015 um: 01:44 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
Du gehst einen Vetrag ein und musst diesen dann halt einhalten. Auch mit Windows und eigentlich sämtlichen proprietären Porgrammen bist du der Knecht und nicht der Herrscher ;): Alternative: Freie Software ;)
Wer nicht will, dass er so bevormundet wird, der muss den Kram ja nicht nutzen. Ganz einfach.

Mit bedenklich meinte ich eher: Ich weis es nicht, aber ist da wirklich so in Ordnung und kann hier im Forum einfach so besptrochen werden? Das war nicht der Zeigefinger sondern reine (rechtliche) Bedenken meinerseits.

 

 
Seiten: 1

Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE