CwCity Board >>> Betriebssysteme >>> MAC OS >>> Wie gut ist eigemtlich Mac Os?
Wie gut ist eigemtlich Mac Os?

Seiten: 1, 2, 3, 4 >>
Verfasst am: 17.05.2008 um: 11:10 Uhr
 

Also Mac OS find ich perönlich viel besser.
Mein Hauptgrund: Es läuft wesentlich schneller, als Windows.
Windows schreibt zwischendurch viel zu viel Müll auf die Festplatte und vermüllt damit euren Rechner!
Mac hingegen schreibt viel weniger sinnlose Dateien.
Mit sinnlos meine ich hier nicht, dass das Betirebssystem sie nicht braucht, jedoch dass es meiner Meinung nach schei*e programmiert wurde.
Windows hat einfach zu viel unnötiges, was der normale User gar nicht benötig. Ohne dieses Zeug, wäre Windows sicher viel schneller!

Und zum Argument: Unter MacOC läuft nicht...
... das kann man mit CrossOver umgehen. Mit dem Programm lassen sich viele Windows Applikationen unter Mac installieren. Das Programm CrossOver war eigentlich nur für Linux gedacht. Es wurde jedoch noch auf MacOS erweitert...

 

MrZ
Verfasst am: 24.11.2008 um: 16:00 Uhr
 
Cw Greenhorn
Blutiger Anfänger
Beiträge: 9
SPAM:
0% Spam
Nutze seit gut 15 Jahren Windows und jetzt seit nem halben OSX nebenher.

Kann dazu nur soviel sagen:

Wer ein System haben will, welches keine Probleme bereitet und nich ständig neuinstallieren will, sollte die paar Euro mehr für nen Mac investieren. Die dinger sind sauschnell, leise und pflegeleicht.
Ab und an mal Zugriffsrechte reparieren und das wars.
Kleine Schwachstelle is, dass es (noch) nich so viele Programme wie für Win gibt. Es lässt sich aber in jedem notwendigen Bereich was richtig gutes finden. Mir gefallen die Mac-Proggies von der Aufmachung her einfach besser.

Wer nicht auf Hardwarespielereien verzichten will, der soll halt bei Windows bleiben bzw. möge sich Gedanken machen ob es nicht eventuell möglich wäre, OSX auf nem PC zu installieren !? *g*
Wer

 

Verfasst am: 24.11.2008 um: 17:41 Uhr
 

Das kann man doch alles mal unter Windows testen. Es stimmt schon, das es einfach funktioniert, aber eben nur auf Appple hardware, das ist der Trick. Windows muss überall laufen und wenn es das mal nicht tut, dann ist M$ der Böse. Es kommt ganz darauf an mit was man sich am Computer so beschäftigt und wieviel Geld man übrig hat. Der Design-Bonus kostet eben...
img219.imageshack.us/img219/2901/un...

 

crlopez
Verfasst am: 24.08.2009 um: 09:48 Uhr
 
Cw Posting Dude
Poster Teufel
Beiträge: 72
SPAM:
0% Spam
Diese Frage lässt immer nur zwei Ergebnisse zu. Entweder entsteht ein Flamewar zwichen den verschiedenen Fanboi Gruppen, oder der Tenor besagt, jeder solle nutzen was er mag. Letzteres ist meine Meinung. Ich Spiele kaum noch, dafür und einige andere Kleinigkeiten nutze ich Windows, auch auf meinem MacBook und ansonsten MacOS. Ich empfinde es als flotter, stabiler etc. pp. Wenn Du technische Vergleiche der Systeme suchst, solltest Du Dir Fachliteratur zu beiden Systemen besorgen und /oder googlen.

 

jukimutterstadt
Verfasst am: 22.12.2009 um: 19:16 Uhr
 
Cw Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 34
SPAM:
0% Spam
Ich bin für die MAC Seite, aber benutze auch einen Windows Vista Rechner für die Games. Für die Designs ist einfach ein Mac besser!


 

xxhaidoxx
Verfasst am: 04.01.2010 um: 15:56 Uhr
 
Cw Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 63
SPAM:
0% Spam
Es gab tatsächlich Zeiten, in denen der Mac eher speziellen Aufgaben diente, speziell im graphischen Gewerbe, auch in der Bildverarbeitung. Man darf nicht vergessen, daß Programmhersteller wie Adobe und Quark Mac-Programmierer waren und ihre Software erst zu Windows portieren mußten – nicht umgekehrt.

Und es gab zu jener Zeit das Problem, daß Apple eigene Schnittstellen benutzte und die Hersteller von Peripheriegeräten oft keine Treiber für den Mac produzierten. Wir waren seinerzeit mehr oder minder gezwungen, Epson-Drucker zu benutzen, denn die waren die einzigen, die den seriellen Apple-Anschluß und Mac-Treiber mitbrachten.

Das hat sich aber schwer relativiert. USB hat Einzug gehalten am Mac, und die Hersteller sind aufgewacht. Hard- und Software für den Mac ist heutzutage nicht mehr wirklich das Problem. Auch die Bedienung hat sich auf weiten Strecken angepaßt. So war das Kontextmenü im klassischen Mac OS noch sehr *hüstel* übersichtlich.

Ich für meinen Teil bin immer wieder erschlagen, wenn ich sehe, wie Windows-Treiber aus ungefähr einer Milliarde DLL-Dateien und ähnlichem Zeugs bestehen, die sich garantiert mit den Versionen anderer Programme beißen. So ist es mir unter Windows nie gelungen, eine ATI-Graphikkarte aus dem System zu entfernen, ohne Windows neu zu installieren. Und unter Windows eine Netzverbindung einzurichten, ist bisweilen der blanke Horror. Solche Scherzchen gibt es unter Mac OS nicht.


 

booknovel
Verfasst am: 31.01.2010 um: 16:09 Uhr
 
Cw Anfänger
Anfänger
Beiträge: 30
SPAM:
3% Spam
Mac ist vor allem für Kreative super!

Ich will mir in Kürze einen kaufen, weil ich viele Filme schneide und auch Websites mache, denn dafür gibt es kein besseres Betriebsystem

 

niggoo
Verfasst am: 14.03.2010 um: 13:24 Uhr
 
Cw Greenhorn
Blutiger Anfänger
Beiträge: 6
SPAM:
0% Spam
Es gibt viele Gründe, die für Mac sprechen.
Hier ein paar:
1) keine Probleme mit Viren
2) Macs sind sehr stabil (wenig Systemabstürze etc.)
3) Es gibt andere Software, die eventuell besser ist (kann man drüber streiten)
4) Macs sind sehr leise
5) Es wird viel Software beim Kauf mitgeliefert
6) man kann zur Not Windows parallel installieren

Ein negativer Punkt ist natürlich der höhere Anschaffungspreis.

 

Verfasst am: 14.03.2010 um: 18:12 Uhr
 

Ich hab nen windows pc und ein macbook.
Meinen windows-pc nehm ich eigentlich nur noch zum gamen her und mein macbook zum surfen (da sogut wie keine virengefahr) und zum bilder bearbeiten und grafiken entwerfen etc.
Für den windows powweruser wird der umstieg bisschen dauern um sich auf nem mac zurecht zu finden.
Wer mit pc´s noch gar keine erfahrung hat dem würde ich einen apple empfehlen. Osx zu installieren is ein traum und die oberfläche ist einsteigerfreundlicher da weniger zu verstellen und konfigurieren.


mfg


 

ipsc
Verfasst am: 13.05.2010 um: 12:05 Uhr
 
Cw Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 50
SPAM:
0% Spam

Auf meinem MacBook läuft Mac OS nun seit 3 Jahren ohne Probleme (eine handvoll Abstürze gingen auf das Konto von MS Office4mac -> ab zum OpenOffice). Ich musste nie etwas neuinstallieren, etc. und es läuft noch genauso schnell wie immer. Updates und Backups passieren automatisch, die Bootfestplatte konnte ich ohne Probleme tauschen (altes Festplatte auf neue kopiert, neue eingebaut und es läuft weiter; alles mit Boardmittel).

Seit ich MacOS benutze sind die Nervenzusammenbrüche deutlich zurück gegangen :)


 

 
Seiten: 1, 2, 3, 4 >>

Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE