CwCity Board >>> Lifestyle >>> Politik & Wirtschaft >>> 3. Hilfspaket i.H.v. 86 Mrd Euro
3. Hilfspaket i.H.v. 86 Mrd Euro

Seiten: 1, 2
cori
Verfasst am: 12.08.2015 um: 17:28 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 506
SPAM:
0% Spam
Das 3. Hilfspaket in Höhe von 86 Mrd Euro steht kurz bevor.
Wie seht ihr diese Entscheidung?

Die ersten beiden Hilfpakete konnte Griechenland ja schon nicht zurück bezahlen.
Wird das ein Faß ohne Boden, ein Milliardengrab, in welches wir nur einbezahlen, ohne dass es Griechenland wirklich auf die Beine bringt?


********************************************************************** *****************************************************************

SCHADE, dass cwcity die Seiten abgeschaltet hat! 
 



bw5rws
Verfasst am: 12.08.2015 um: 17:32 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 945
SPAM:
0% Spam
Ich finde das schlimm.
Die werden das niemals zurueck zahlen.
Wenn es nach mir ginge,haetten die von Anfang an keinen Cent gesehen.
Das ist doch nicht mein Problem,wenn die Pleite sind.
Trotzdem muss ich mit den Steuern dafuer bezahlen.

 

Ratgeber
Verfasst am: 12.08.2015 um: 19:54 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Was ein schwarzes Loch im Weltraum, ist Griechenland für den Euro: Du kannst reingeben was du willst, es wird immer noch mehr verschlingen und dabei immer größer werden.

Die Progmose lautet dass wir mindestens nach 5-10 Jahre nur reinbuttern müssen, bevor sich überhaupt ein erster Erfolg zeigen wird/kann.


 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

consider
Verfasst am: 13.08.2015 um: 01:24 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
Wirt machen doch ordentlich Profit am Elend anderer. Was ich schon die ganze Zeit vermute, ist ja vom Leibnitz Institut halbwegs bestätigt worden.

www.iwh-halle.de/d/publik/presse/30...

 

spidercham
Verfasst am: 13.08.2015 um: 02:19 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 602
SPAM:
0% Spam
Ach mein lieber Consider.. Warum versuchst du diese Kriese zu relativieren?

Dieser von dir in den Raum geworfene Profit ist doch rein theoretisch, und hat nichts mit der Realität zu tun. Ich habe offen gestanden auch keine große Lust mehr, mich über dieses Thema zu unterhalten, sage jedoch ganz offen, das du erst ab der Sekunde wo Deutschland in dieser Sache schwarze Zahlen schreiben kann, eine Profit in den Raum gestellt werden darf.

1. Darfst du dir gerne ausrechnen, in wievielen Jahrzehnten das sein wird
2. Darst du gerne spekulieren ob Griechenland solange zahlungsfähig bleibt. (Sind sie ja noch nichteinmal jetzt...)

Und wenn es Geld vom Himmel regnet wären die Probleme Griechenlands noch längst nicht gelöst. Verkrustete Systeme, Berufsstände über die man als normal denkender Mensch nur den Kopf schütteln kann, und und und.

Mit freundlichen Grüßen
Spidercham

"Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft"
(Aristoteles)
"Sag ja zur Australischen Migrationspolitik"
Verschwiegene Kosten der Zuwanderung



Letzte Änderung am: 13.08.2015 um: 02:19 Uhr durch: spidercham
 

consider
Verfasst am: 13.08.2015 um: 03:12 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
  
Diese realisierten Einsparungen übertreffen selbst die potenziellen Kosten, die auf
Deutschland zukämen, wenn Griechenland seine Schulden überhaupt nicht zurückbe-
zahlt. Schätzungen zufolge ist der deutsche Anteil an den Rettungspaketen für Grie
-chenland(über den Europäischen Stabilitätsmechanismus–ESM, die EZB und denIWF) auf rund 90
Mrd. Euro zu beziffern. Das gegenwärtig zu verhandelnde Paket istdabei schon mitberücksichtigt. Selbst wenn Griechenland keinen Cent zurück-
bezahlt, hätte die deutsche öffentliche Hand
also finanziell von der Krise profitiert.


Das ist durchaus real und auch nicht als Unterhaltung an dich gerichtet. Eher als Information an Leute, die gerne mal Dinge hinterfragen.



Letzte Änderung am: 13.08.2015 um: 03:15 Uhr durch: consider
 

spidercham
Verfasst am: 13.08.2015 um: 04:09 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 602
SPAM:
0% Spam
Ich weiß ja mitlerweile, dass du ein Griechenland verfechter bist. Hier aber einzelne Textpassagen zu verbreiten wie du es mir schon vorgeworfen hast, ist heuchlerisch.

  
http://www.iwh-halle.de/d/publik/presse/30-15.pdf
Obwohl diese Zahlen eindeutig belegen, dass Deutschland von der Griechenland-krise finanziell profitiert hat, bleibt es schwierig, die Ersparnisse auf Heller und Pfennig auszurechnen. Das IWH hat daher mit Hilfe einer einfachen Entscheidungsregel (Taylor rule) eine unabhängige deutsche Geldpolitik simuliert und daraus hypothetische deutsche Zinsen auf Staatsanleihen abgeleitet.

"Einfache Entscheidungsregel"
"Simuliert"
"Hypothetische"

Wirklich sehr real klingende Worte... *lach*

Mit freundlichen Grüßen
Spidercham

"Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft"
(Aristoteles)
"Sag ja zur Australischen Migrationspolitik"
Verschwiegene Kosten der Zuwanderung



Letzte Änderung am: 13.08.2015 um: 04:09 Uhr durch: spidercham
 

consider
Verfasst am: 13.08.2015 um: 10:13 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
Ich bin kein Griechenlandverfechter? Jeder der nicht über dieses Land und die Menschen herziehen mag ist "Greichenlandverfechter"? Nur weil ich nicht in euer Bashing mit einfalle? Es gibt zig Dinge, die da vollkommen quer laufen, und wir sind keine Zuschauer, sondern Mitschuldige.

Ich habe im Übrigen den Kontext und das Ergebnis der Studie im Text wiedergegeben. DU ziehst wieder drei Wörter da raus, eine Passage vollkommen uas dem Kontext, und hältst es dann mir vor. Also echt mal, langsam reichts. Willst du mich vera****en, oder drehst du tatsächlich die Würfel beim Tetris?

Verstehst du auch, was da steht? Oder pickst du dir nur Wörter und Sätze raus ohne sinnerfassend zu lesen, so wie bei meinen Beiträgen zumeist? Es geht um ein wissenschaftliches Verfahren, wie man die genaue Summe der Ersparnis errechnen kann. Grundlage dafür ist die Taylor Rule.

https://de.wikipedia.org/wiki/Taylor-Regel

  
Damit ist ein solches Verfahren geeignet, um den Effekt der Staatsschuldenkrise auf die Zinspolitik der Zentralbank und die Zinsen auf Staatsanleihen zu isolieren.


Ziel dieser Methodik ist lediglich auszurechnen, wie Hoch der tatsächliche Profit genau ist, nicht ob imens profitiert wurde. Das steht fest.

  
Obwohl diese Zahlen eindeutig belegen, dass Deutschland von der Griechenlandkrise finanziell profitiert hat, bleibt es schwierig, die Ersparnisse auf Heller und Pfennig auszurechnen


Ergebnis ist:

  
Wenn man die tatsächliche Fälligkeitsstruktur der deutschen öffentlichen Schulden berücksichtigt, belaufen sich die Einsparungen für den deutschen Steuerzahler auf mindestens 100 Mrd. Euro in den letzten viereinhalb Jahren


Es ist also tatsächlich eine ganz reale Summe. Aber das passt ja schlecht zu deiner feststehenden parteikomformen Meinung, die du offensichtlich eh nicht überdenken magst. Es ist auch nicht mein Ziel dich von irgendwas zu überzeugen.
Es geht mir darum, dass diese Information ruhig mal von Leuten berücksichtigt wird, deren Meinung nicht vollkommen realitätsfremd fest steht und feksenfest unbeirrbar auf Linie ist. In der Hoffnung, diese ehlende vollkommen falsche Griechenlandbashing wird endlich mal überdacht.



Letzte Änderung am: 13.08.2015 um: 10:21 Uhr durch: consider
 

spidercham
Verfasst am: 13.08.2015 um: 19:11 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 602
SPAM:
0% Spam


Zunächst einmal werfe ich dir vor eine gewisse Doppelmoral zu praktizieren, indem du Zitate von Texten hier einbringst, die du bereits publiziert hast.
Im Gegenzug dessen mir diverse Vorwürfe gemacht hast, dies mit deinen Äußerungen zu tun.

Danach werfe ich dir ein mangelndes Sozialverständnis vor, indem du Behauptungen über mich, meiner Familie und dem gesamten übrigen deutschem Volk triffst, an der Griechenland-Kiese "Mitschuld" zu sein. Weder hast du in deinen letzten Äußerungen die griechische noch die deutsche Regierung spezifisch kritisiert, sondern von "wir" gesprochen, noch hast du es verstanden mit Inhalten zu argumentieren, sondern lieber mit Moralkeulen. Das ist es, was ich unter unzulässiger fehlender Differenzierung verstehe.

Zuletzt werfe ich dir vor heuchlerisch Sachlagenbestände in einer art und weiße aufzulisten, die mich an meine Schulzeit erinnert. Auf fragen folgen Antworten, aber keine Lösungswege. Du listest hier genau das selbe auf. Zitierst eine Frage und die "dazugehörige" Antwort ohne einen akkuraten Rechen und Lösungsweg darzulegen. Und dann erhoffst du dir wirklich einen Umschwung gegenüber der gängigen Meinung?

Das wirst du niemals schaffen, wenn du nicht anfängst Argumente auf den Tisch zu legen. Stattdessen kommen Zitate mit keiner erkennbaren und nachvollziehenden Struktur. Nein, hier wird einfach gesagt es ist so...

Um es auf den Punkt zu bringen: In deinen Fahrzeugpapieren steht ein Literverbrauch/100km drin. Glaube dem Hersteller einfach. Ist doch egal wie die das ausgerechnet haben. Nicht wahr?

Ob diese Zahlen stimmen wir sich zeigen. Nach einer gründlichen Überprüfung wäre ich bereit das Ergebnis anzuerkennen. Ändert aber nichts an der Sachlage. Die verfehlte Politik, die Korruption, die noch nötigen Reformen, die Arbeitslosigkeitsrate von 25 - 26%, die unnötigen staatlich angestellten und finanzierten und und und und und und haben immer noch bestand.

Weil Deutschland von der Krise hypothetisch profitiert, sind doch die Probleme Griechenlands nicht gelöst. Wer das glaubt mein lieber Consider, der ist Realitätsfremd. Der Euro ist nach wie vor zu stark für Griechenland, und wird es auch auf unabsehbare Zeit bleiben. Hier sehe ich nur eine Teilung de Eurowährungsgebietes als zielführend an. Die Billigexporte der Südländer und die Qualität der Deutschen Exporte wären ein solides Fundament einer zukünftigen Wiedervereinigung, wenn die Wirtschaftslagen wieder vergleichbar wären.

Warum keine Abwertung des Euros wie von dir mal vorgeschlagen? Ich denke, dass ich dazu schon Stellung bezogen habe, werde dazu aber noch ein paar Worte schreiben.

Eine Abwertung würde Deutschland in eine schlechtere Position als aktuell bringen, die Altersvorsorgen wären gefährdet, sowie die nullverzinsung der Gelder unserer deutschen Bürgerinnen und Bürger. Allein den letzten Punkt (sicher nicht der wichtigste) wäre unzumutbar gegenüber dem deutschem Volk, das schließlicht absolut nicht, null und garnichts für die wiederwertige Politik Griechenlands kann.

Eine Teilung wäre die Möglichkeit für den Süden ihren Standart anzugleichen, indem die Wirtschaftsprofite mit einem Boom gleichzusetzen wäre, den Griechenland in den letzten Jahren nur träumen konnte. Selbst Gregor Gysi (Die Linke) stimmt mir in diesem Punkt zu.

Nur befürchtet er einen einbruch der deutschen Wirtschaft resultierend auf den erfolg des "Südeuros", welchen ich aus viellerlei Gründen für nicht gegeben halte. Wie weiter oben bereits angeschnitten, hat Deutschland seine Produkte noch nie über Billigkeit, sondern über Qualität exportiert.

Ein Abwerten des Euros ist somit absoluter unnötiger Mumpitz, der mit viel Altersarmut und Frust in der Bevölkerung teuer erkauft wäre.

Mit freundlichen Grüßen
Spidercham




"Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft"
(Aristoteles)
"Sag ja zur Australischen Migrationspolitik"
Verschwiegene Kosten der Zuwanderung



Letzte Änderung am: 13.08.2015 um: 19:18 Uhr durch: spidercham
 

Ratgeber
Verfasst am: 15.08.2015 um: 01:18 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Ich habe jetzt eure Diskussion übersprungen udn beziehe mich nur auf den ersten Link von @ consider

Es wurde aber längst festgestellt, dass die Studie die Wirkung auf einzelne Länder und Kommunen nicht mit berücksichtigt hat. Der Hauptschaden ist überall da entstanden, wo Sparen zu einer Vorsorge werden sollte.
Alle Vorsorgepläne sind mit Wegfall von Sparzinsen sinnlos geworden. Private Altersvorsorge soll den Lebensabend sichern , wird aber ohne Sparzins zur reinen Geldvernichtung, da die Inflation nicht einmal mehr annähernd ausgegelichen wird.

Gerade die, die es wirklich nötig haben, zahlen also bereits jetzt schon für die Folgen der ganzen Krise. Altersarmut ganzer Generationen ist es, mit dem die Griechenlandkrise bezahlt wird. Das werdet ihr dann schon merken, wenn es soweit ist. Ihr werdet nicht einmal mehr die Kaufkraft zurückbekommen, die ihr eingezahlt habt.

Auch wenn der Leitzins wieder erhöht wird, bedeutet es aber nicht, dass ihr wieder Sparzinsen bekommen werdet und wenn, dann werden sie die Verluste der letzten Jahre nicht ausgleichen können. Jeder ehrliche Sparer zahlt also für die Griechenlandkrise und je weniger er hat, desto stärker macht es sich bemerkbar.
das mal zu "Deutschland ist doch der Gewinner" ... aber eben nicht "die Deustchen"


 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

 
Seiten: 1, 2

Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE