CwCity Board >>> Lifestyle >>> Politik & Wirtschaft >>> Reparationsforderungen von 162 Milliarden Eur von Griechenland an Deutschland
Reparationsforderungen von 162 Milliarden Eur von Griechenland an Deutschland

Seiten: 1, 2, 3 >>
cori
Verfasst am: 09.02.2015 um: 13:51 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 506
SPAM:
0% Spam
Quelle: Handelsblatt


Eine von den griechischen Behörden ausgearbeitete Studie über den Umfang der Forderungen ist bereits dem Parlament vorgelegt worden. Die obersten griechischen Juristen prüfen zurzeit, wie mögliche Reparationsforderungen an Deutschland erhoben werden können. Die Ergebnisse werden als streng geheim eingestuft. Widerstandsorganisationen nennen seit Jahren einen Gesamtbetrag von 162 Milliarden Euro ohne Zinsen für alle Reparationsforderungen.



Neben Entschädigungen für Sachwerte und Menschenleben geht es um einen Zwangskredit in Höhe von ursprünglich 476 Millionen Reichsmark, den die Bank von Griechenland 1942 der Deutschen Reichsbank zur Deckung der Besatzungskosten gewährt hatte. Ende Januar waren einige Informationen aus einem vertraulichen Bericht des griechischen Rechnungshofs zu diesem Zwangskredit an die griechische Presse durchgesickert. Demnach will Athen nun elf Milliarden Euro von Berlin für Zinsen und Tilgung dieses Zwangskredits fordern.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/kritik-an-premier-tsi pras-organisationen-beziffern-forderungen-auf-162-milliarden-euro/11346 998-2.html

Was haltet ihr davon?

Also ich kann mich entsinnen, dass die Griechen in ihrer Geschichte auch viele andere Völker überfallen haben. Ich hoffe, sie haben all diese Völker entschädigt... denn genau das fordern sie ja nun von Deutschland.

 




********************************************************************** *****************************************************************

SCHADE, dass cwcity die Seiten abgeschaltet hat! 
 



consider
Verfasst am: 09.02.2015 um: 15:24 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
Wenn dem so ist, dann haben sie da auch ein Anrecht drauf. Unabhängig davon, was sie selbst anderswo verbockt haben.

Oder anders: Es spielt keine Rolle, ob du deinem Nachbarn noch 2 Eier schuldest, wenn du von einem anderen Nachbarn 5 zu bekommen hast. Die 5 stehen dir trotzdem erst mal zu.

 

Freggle
Verfasst am: 09.02.2015 um: 15:51 Uhr
 
Cw Supporter
Cw Supporter
Beiträge: 11927
SPAM:
0% Spam
Wie sieht denn eigentlich die Rechtsnachfolge des Deutschen Reichs bzw. der Reichsbank aus?
Wenn es keinen festgestellten Rechstnachfolger gibt, gegen wen wollen die Griechen dann die Forderungen stellen? 


 
 

consider
Verfasst am: 09.02.2015 um: 16:03 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
Völkerrecht ist kompliziert. Meines Wissens nach gibt es DE als Völkerrechstobjekt seit achzehnhundertirgendwas. Nur die Regierungsformen haben sich mehrfach geändert.

Wir sind also mitnichten der "Nachfolger" des Dritten Reiches oder gar immer noch selbiges (wie die Reichsbürgerhonks behaupten), jedoch rechtlich immernoch das selbe Völkerrechtsobjekt.

Ein Anwalt zerfetzt das vermutlich in der Luft, weil ziemlich simplifiziert. Der grundsätzliche Sinn stimmt aber meines Wissens nach.

Edit: Siehste und da haben wir es schon: Es heißt VölkerrechtsSUBJEKT. (wegen Google und so)



Letzte Änderung am: 09.02.2015 um: 16:07 Uhr durch: consider
 

chrwhm
Verfasst am: 09.02.2015 um: 16:08 Uhr
 
Globaler Moderator
0
Beiträge: 6088
SPAM:
0% Spam
Hey,

wenn die Griechen dann wirklich Forderungen stellen sollten, gehören die - wie alle anderen Forderungen auch - gründlich geprüft. Wenn die Prüfung ergibt, dass die Forderungen berechtigt sind, dann gehören die Forderungen bezahlt. Ob und wie sich Griechenland anderweitig was zu Schulden hat kommen lassen ist dabei nebensächlich.
Man könnte höchstens drüber diskutieren, ob man diese Forderungen mit Forderungen verrechnet, die mglw. in andere Richtung bestehen.

lg



www.laptop-kaffee.de

"Normalised data is for sissies."
(Cal Henderson, chief software architect of flickr)

 

consider
Verfasst am: 09.02.2015 um: 16:10 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
  
Zitat von chrwhm

Hey,

wenn die Griechen dann wirklich Forderungen stellen sollten, gehören die - wie alle anderen Forderungen auch - gründlich geprüft. Wenn die Prüfung ergibt, dass die Forderungen berechtigt sind, dann gehören die Forderungen bezahlt. Ob und wie sich Griechenland anderweitig was zu Schulden hat kommen lassen ist dabei nebensächlich.
Man könnte höchstens drüber diskutieren, ob man diese Forderungen mit Forderungen verrechnet, die mglw. in andere Richtung bestehen.

lg


Das ist so weit auch meine Meinung.

 

terrier-welt
Verfasst am: 09.02.2015 um: 17:07 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 708
SPAM:
0% Spam
Jetzt nach 70 Jahren....nur weil die Griechen fast Pleite sind...die spinnen, die Griechen.
Haben wir von Napoleon nicht auch noch Geld zu bekommen 



 

consider
Verfasst am: 09.02.2015 um: 17:20 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
"Ich bekomme noch 5€ von dir"
"Ach, das war doch letztes Jahr"
"Ach so, na dann..."

 

Ratgeber
Verfasst am: 09.02.2015 um: 23:02 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
2 Stunden für das Off geschrieben.. jetzt kürze ich ab:

Folgende Links gut durchlesen
de.wikipedia.org/wiki/Griechenland
de.wikipedia.org/wiki/Londoner_Schu...

WENN Forderungen bestehen, dann gegen mehr als nur ein Land. Deutschland hat keine "gesamtschuldnerische Haftung" übernommen.
Der 2. Link sagt eindeutig aus, dass D nicht der Rechtsnachfoger des damaligen Deutschlands ist und dass Griechenland im Vertrag auch vertrreten wurde. Gleichzeitig zeigt er auf, dass seit 2010 alle Reparationszahlungen beglichen wurden.

Gibt es eine "Sippenhaft für Völker" ?
Wie weit reicht die zurück ?

Griechenland hat über 61 Jahre die Klappe gehalten. Wäre es damals schon passiert, wäre es schon längst beglichen worden ( im Zwiefelsfall für den Angeklagten). Die Zinsen stehen also überhaupt nicht mehr zur Debatte .. WENN überhaupt noch etwas zur Debatte steht.

Seien wir mal Realisten:
Die vielen Milliarden die D gesendete und/oder dafür  gebürgt haben, sind einfach in "irgendwelchen Taschen" gelandet. Selbst wenn man das Doppelte jetzt auf einen Schlag noch einmal geben wprde, würde damit das Gleiche geschehen. "Die Griechen" häten sowiso nichts davon.
Nach einigen  Jahren würde die nächste Regierung ankommen udn meinen " das war damals zu weniog.. zur Kasse bitte"

Schluss aus. Die Generation von 1905-1925 war die beteiligte Generation. Der Rest ist nur Geschichte.


 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

spidercham
Verfasst am: 10.02.2015 um: 05:22 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 602
SPAM:
0% Spam
Hallo zusammen,

  
Zitat von consider

"Ich bekomme noch 5€ von dir"
"Ach, das war doch letztes Jahr"
"Ach so, na dann..."


Dein "Beispiel" ist Falsch. Probiers doch mal damit:

"Vor 70 Jahren hab ich deinem Opa 5 Euro gegeben."
"Du hast mir in einer finanziellen Notsituation geholfen."
"Trotz deiner Hilfe will ich die 5 Euro..."

Die Griechen wollen das zur verfügung gestellte Geld nicht zurück zahlen. Sei mal dahingestellt ob sie es könnten.

Das und nur das ist der Grund für diese "Prüfung".

Wenn aber doch eine Forderung besteht?
Dann bleibt immernoch zu klären, ob diese gerechtfertigt sind. Ich bin weis Gott kein Geschichtsexperte. Aber wieviele Gelder wurden bereits nach Griechenland gepumpt? Was ist damit passiert? Und jetzt noch mehr?

Nach all der Unterstützung die Deutschland gegenüber Griechenland erbracht hat, wagen die Griechen noch den Mund in diese Richtung zu öffnen?
An deren Stelle würde ich ganz kleine Brötchen backen.

Ich leihe mir von einem Freund 100 Euro und wenn mir einfällt "öhhhh die kann ich ja garnicht zurückzahlen" diesen dann zur verantwortung der Taten seiner Vorfahren ziehen? Ein einziger Witz und nichts anderes.

  
Zitat von Ratgeber

Schluss aus. Die Generation von 1905-1925 war die beteiligte Generation. Der Rest ist nur Geschichte.


Perfekter kann man es nicht Schreiben.

Mit freundlichen Grüßen
Spidercham

"Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft"
(Aristoteles)
"Sag ja zur Australischen Migrationspolitik"
Verschwiegene Kosten der Zuwanderung



Letzte Änderung am: 10.02.2015 um: 05:25 Uhr durch: spidercham
 

 
Seiten: 1, 2, 3 >>

Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE