CwCity Board >>> Internet >>> Eigener Server & Netzwerk >>> Wi-Fi Netzwerkschwankungen
Wi-Fi Netzwerkschwankungen

Seiten: 1
stoerchu
Verfasst am: 23.07.2015 um: 10:49 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 802
SPAM:
0% Spam
Hallo

Ich habe ein Problem, über welches ich mich schon öfter genervt habe, aber ich mangels an Fachwissen irgendwie nicht beheben kann.

Die Sache ist die:
Der Router befindet sich im Arbeitszimmer etwa 1.5 m von einem iMac entfernt etwa 1.5 m vom Boden weg. Im Haus sind Ethernetkabel ausgelegt, die praktisch immer eine verlässliche Anbindung ans Internet sind. Der Computer im Arbeitszimmer ist darüber verbunden und mein Macbook normalerweise auch.
Wenn ich jetz mit meinem Macbook in den Garten gehe und der Computer im Arbeitszimmer ausgeschaltet ist, habe ich eigentlich immer eine stabile Wi-Fi-Verbindung zum Router un dem Internet. Wenn ich aber nun den Computer im Arbeitszimmer anschalte fällt die Wi-Fi-Verbindung zusammen und entweder habe ich keine Anbindung ans Internet mehr, oder nur noch eine sehr langsame (bzw. auch die Anbindung an den Router).

Ich habe mir Wireshark (https://www.wireshark.org/) heruntergeladen und mir einmal die packets angeschaut. Obwohl ich beim Programm praktisch überhaupt nichts verstehe konnte ich doch anhand eines Graphen erkennen das die Fehler massiv zunahmen, wenn der Computer eingeschaltet wurde.

Ich frage mich schon seit geraumer Zeit was genau der Grund ist. Das Wi-Fi ist nämlich dort ausgeschaltet.

gibt es irgendwelche Ideen, mit denen ich eventuelle Interferenzen feststellen könnte ohne spezielle Messgeräte. Ich habe nur Mac, weshalb Windows-Programme leider nicht laufen werden.




mit vielen Grüssen stoerchu


 



chrwhm
Verfasst am: 23.07.2015 um: 13:22 Uhr
 
Globaler Moderator
0
Beiträge: 6088
SPAM:
0% Spam
Hey,

WLAN ist immer eine sehr spannende Geschichte ;-)
Was hast du für einen Router?
Eigentlich müsste man mal schauen, ob der iMac nicht im angeschalteten Modus im 2,4 GHz-Bereich rumbrüllt. Die Messtechnik wirst aber vermutlich nicht da haben ;-)
ind am iMac viele Geräte angeschlossen? Verwenden angeschlossene Geräte USB 3 oder Bluetooth?

lg



www.laptop-kaffee.de

"Normalised data is for sissies."
(Cal Henderson, chief software architect of flickr)



Letzte Änderung am: 23.07.2015 um: 13:22 Uhr durch: chrwhm
 

stoerchu
Verfasst am: 23.07.2015 um: 14:24 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 802
SPAM:
0% Spam
Der Router ist ein älteres Modell von Netgear (DG834G)

Am Mac sind einige Geräte angeschlossen:
USB 3.0 Festplatte Western Digital
Bluetooth Apple Magic mouse
Keyboard (nicht wireless)

Ich kann im Routermenu Kanäle auswählen (10 - 13, 11 ist momentan ausgewählt). Was bewirkt denn so ein Kanal? Ist dies die "Funkfrequenz"?
Ebenfalls kann ich einen Modus auswählen (g&b, g, b, momentan ist g&b ausgewählt). Habe keine Ahnung was das genau ist...

Ich werd mich noch genauer einlesen, aber ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll...

EDIT:

Gibt es irgend ein Programm (für Mac am besten) mit welchem man die unterschiedlichen Signale aufzeichnen kann? bzw irgendwie grafisch darstellen kann, so dass ich dies als Laie auch nachvollziehen kann?





mit vielen Grüssen stoerchu




Letzte Änderung am: 23.07.2015 um: 14:25 Uhr durch: stoerchu
 

chrwhm
Verfasst am: 23.07.2015 um: 17:35 Uhr
 
Globaler Moderator
0
Beiträge: 6088
SPAM:
0% Spam
Hey,

versuch mal, ob das Problem ohne die Festplatte immer noch besteht.

Die Kanäle sind im Prinzip minimale Unterschiede in der Funkfrequenz - wobei die so dicht sind, dass sie sich teilweise immer noch überlagern. Versuch mal auf Kanal 1 auszuweichen.

Wie ist ansonsten die Verkablung am Router - sind da viele (Strom-) Kabel in der Nähe, die zum Mac gehen?
Die Signale, die du mit Software messen kannst sind in der Regel nicht sonderlich aussagekräftig - weil da eben nur die WLAN-Signaldetails angezeigt werden, nicht aber das elektromagnetischen Gesumme auf den spannenden Frequenzen.

lg



www.laptop-kaffee.de

"Normalised data is for sissies."
(Cal Henderson, chief software architect of flickr)

 

consider
Verfasst am: 23.07.2015 um: 22:24 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
Ich denke nicht, dass es am WiFi leigt, wenn der Verursacher überhaupt kein WiFi nutzt. Das Zugrundeliegende IP Netz ist aber das selbe (WiFi oder Ethernet ist ja nur das austauschbare Medium.

Hat der Router einen Log? Reinschauen!

 

Ratgeber
Verfasst am: 23.07.2015 um: 23:09 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
das Problem muss man wohl aus verschiedenen Richtungen gleichzeitig betrachten

1) Jedes eingeschaltete elektrische Gerät erzeugt ein Magnetfeld. Magnetfelder beeinflussen/stören Funkfrequenzen
Ein Rechner zieht relativ viel Strom und baut damit auch ein recht starkes Magnetfeld auf.
Lösung auf dieser Theorie:
Positioniere den Router weiter zu einer bestimmten Seite oder bewege dich mit dem Tab in einen anderen Bereich (aber in direkter Sichtlinie zum Router). Verbessert sich der Empfang, lag es wirklich daran.

2) Auch augeschaltet kann es sein, dass doch eine WiFi-Verbindung aufgebaut ist und abgelauscht wird.
In dem Fall würde der Rechner also trotzdem die "Kraft absaugen".
Falls machbar, stöpsel die WLAN-Einheit vom Rechner ab.

Die Praktiabelste Lösung wäre es, einfach mal den Rechner in einen anderen Bereich zu stellen. Egal ob es nun aktive WiFi-Einheit oder Magnetwellen sind: Damit solte sich die "Barriere" verschieben und besseer Empfang entstehen.


 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

stoerchu
Verfasst am: 27.07.2015 um: 19:52 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 802
SPAM:
0% Spam
Danke euch allen (@chrwhm, @consider & @ratgeber)

Ich konnte das Problem inzwischen lösen. Ich weiss zwar noch immer nicht was das Problem war (habe einiges getestet), aber inzwischen habe ich den Router einfach an einen anderen Platz gestellt und siehe da alles läuft wie geschmiert. War zwar ein bisschen viel Kabelsalat aber jetzt muss ich mich nicht mehr nerven. Hat sich also gelohnt. :-)




mit vielen Grüssen stoerchu


 

G-G-G
Verfasst am: 27.07.2015 um: 20:54 Uhr
 
Cw Posting Dude
Poster Teufel
Beiträge: 149
SPAM:
0% Spam
Bei uns ist es ähnlich. Wenn ein Laptop läuft haben wir auf der Terasse Wifi am Handy, empfang ist normal. Wenn wir aber den 2. Laptop hochfahren ist der Handyempfang auf der Terasse weg, kein Netz zeigt das Handy dann an. Ist ebend so, wir haben uns dran gewöhnt.

 

possos
Verfasst am: 30.07.2015 um: 19:15 Uhr
 
Cw's Alleinunterhalter
Alleinunterhalter
Beiträge: 370
SPAM:
0% Spam
Stinkt gewaltig nach einer Störquelle.

Topic: Wi-Spy DBx, aber kostet.



Letzte Änderung am: 30.07.2015 um: 19:16 Uhr durch: possos
 

 
Seiten: 1

Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE