CwCity Board >>> Betriebssysteme >>> Linux >>> Ubuntu 16.04 ohne Brasero
Ubuntu 16.04 ohne Brasero

Seiten: 1
markush
Verfasst am: 05.11.2015 um: 17:36 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 3832
SPAM:
0% Spam
Die neueste Ubuntu Version 15.10 ist erst vor wenigen Tagen erschienen und schon machen sich die Entwickler Gedanken über die neue Version 16.04. die im April 2016 erscheinen soll.

Da soll das Brennprogramm Brasero aus der Standardinstallation entfernt werden und durch kein anderes Programm ersetzt werden, aber es kann manuell nach installiert werden.

Das Ubuntu Software Centre wird durch das GNOME Software Centre ersetzt.

www.omgubuntu.co.uk/2015/11/the-ubu...

Das mit dem Brennprogramm verstehe ich jetzt nicht ganz, deshalb wenn einer ohne Internetzugang Ubuntu irgendwo inder Welt installert kann er auf seinen Rechner keine CD brennen. Und ich brauche mein Brenner zwar nur dreimal in Jahr, um Bilder zu brennen und sie dann bei Freunden in den Briefkasten zu legen.

Der Link zu meinem Github Profil

Weitere Links:
--> ratgeber---forum.de (Danke für die Unterstützung) <--
 



Toromino
Verfasst am: 05.11.2015 um: 18:19 Uhr
 
Cw's Alleinunterhalter
Alleinunterhalter
Beiträge: 448
SPAM:
0% Spam
Ich habe schon einige Bilder zu Ubuntu 16.04 gesehen, auch wenn ich Ubuntu nicht benutze, will ich es mal in einer virtuellen Maschine testen, wenn es rauskommt. Denn es sieht sehr interessant aus, was da auf uns zu kommt. 

Das mit dem Bennprogramm finde ich jetzt nicht sooo tragisch... In der heutigen Zeit, da hat man doch sowieso fast überall Internet

Das Ubuntu Software Center hat man mal benutzt, wenn man zu faul war, um etwas über das Terminal zu installieren, aber wirklich vermissen, wird man es glaube ich nicht.

Toromino

Meine Webseite: http://www.toromino.de




_____________________________________________________________________ ______________________________________

 


InteressanteSeiten:
(Bitte CwMails bei Änderungen an der URL)
--> Ratgeberforum <--


Welche Regeln habe ich beim Posten im Board zu beachten?

--> Board-Regeln <--

 

Ratgeber
Verfasst am: 05.11.2015 um: 20:56 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Ich setze immer auf die LTS-Versionen .. einfach weil ich dauernde Änderungen nicht mag.
Einige Jahre war ich auch "auf Ubuntu".. mittlerweile habe ich aber ein Derivat von Ubuntu drauf, das ich für noch einfacher halte "Mint". Auch dabei natürlich nur die LTS-Version.

Die Bedienung ist übrigns so sehr an Windows angelehtn, dass ich es für das ideale Linux für Windows-Umsteiger halte.


 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

bw5rws
Verfasst am: 06.11.2015 um: 08:58 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 945
SPAM:
0% Spam
Wer braucht heute noch einen Brenner?
Meine Laptops haben nichtmal CD Laufwerke eingebaut.
Und wenn ihn doch jemand braucht,dann kann er ihn einfach installieren.
Das halte ich fuer sinnvoller,denn fuer 90% der Menschen ist dieses Programm nur Speicherverschwendung.
Wie wichtig dieses Programm wirklich ist,sieht man auch daran,dass es sowas fuer Android und Chrome OS nichtmal gibt.
Ich mag Updates auch nicht besonders,aber LTS Versionen gibts bei den Systemen,die ich benutze,nicht.
Das brauche ich aber auch nicht.
Windows XP funktioniert immernoch,ganz ohne den Long Term Support.
Und auf dem Chromebook wird sowieso alle zwei Wochen ein automatisches Update installiert.

 

Toromino
Verfasst am: 06.11.2015 um: 15:14 Uhr
 
Cw's Alleinunterhalter
Alleinunterhalter
Beiträge: 448
SPAM:
0% Spam
Android ist ja auch eigentlich für den Markt der Mobilgeräte gemacht, darum gibt es dort so etwas nicht. :)
Ich benutze Brennprogramme auch nicht so oft, da man schon fast alles durch USB-Sticks ersetzen kann. Dennoch unterstützen viele alte Rechner, die ich repariere, keinen Booten per USB, oder haben überhaupt USB. Deswegen werde ich noch eine Zeit lang auf das Brennen von CDs, DVDs und Blu-Rays angewiesen sein. :)

Toromino

Meine Webseite: http://www.toromino.de




_____________________________________________________________________ ______________________________________

 


InteressanteSeiten:
(Bitte CwMails bei Änderungen an der URL)
--> Ratgeberforum <--


Welche Regeln habe ich beim Posten im Board zu beachten?

--> Board-Regeln <--

 

Ratgeber
Verfasst am: 06.11.2015 um: 20:37 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Tja, ein Brennprogramm hat auch weiterhin seinen Sinn, so lange man immer noch ISOs bekommt.
Die Brennersoftware muss sie ja nicht auf eine CD/DVD brennen, sondern es entpackt sie notfalls auch einfach auf einen Stick.

Google Chrome als OS hat sein Zenit überschritten. Google hat längst schon offiziell angekündigt , das man Android und Chrome zu einm nuen BS versschmelzen möchte.
Chrome OS hat keine Brennersoftware, weil das Grundpinzip des Systems ist, möglichst alles im Netz zu deponieren.

XP läuft auch ohn LTS ? Jau ey .. das läuft immer noch .. aber es gibt bereits seit vielen Jahren keine neue Software mehr dafür. Support bedeutet nicht nur das Liefern von Updates , sondern auch die Weiterentwicklung des Systems.
Entwicklungstechnisch ist XP schon mit Windows 7 gestorben. Den Rest der Zeit wurde es nur noch am Leben erhalten. In Kürze hängt W7 auch am Tropf , W8 ist zum Tode verurteilt worden und W10 wird doch schon wieder ein Flop werden (siehe aktuelle Einschränkung von Onlinespeicher für MS-Office usw)

Ich selbst arbeite beruflich auch immer noch mit XP. Das ist aber nur möglich, weil das LAN nach außen abgeschottet ist un auch die Rechner im Verschlusszustand betriebn werden. Alls was externe Daten betrifft läuft zuerst über Server mit Sandbox und anderen Sichereheitsmaßnahmen. Doch auch hier sind die Möglichkeiten längst ausgeschöpft. Auch unter diesen Bedingungen ist ein weiterer Betrieb nicht mehr lange möglich.

Ich habe ja schon Betriebssysteme knnenglernt, bevor sich Windows als grafische Oberfläche vrbreitet hatte. Mit Basic und DOS gearbeitet , mit diversen anderen Programmen wie Turbo Pascal gearbeitet. An Unix-Rechnern gesessen usw...
Danach wurde ich zum Windows-User.
Je weiter MS aber das BS "vereinfachen will" , desto mehr entzieht Windows sich dem Zugriff des Benutzers. Längst läuft schon viel mehr im Hintergrund ab, als der User nur ahnen kann .. udn das was da baläuft ist überwiegnd nicht im Sinn des Nutzers.

Linux ist die Alternative ggen die Gängelung der Benutzer.
Schade dass es die unzähligen Linux-Distris dem Linux-Einsteiger so schwer machen das geeigente System zu finden.
Die Linux-Welt steht damit auf dem Stand der 1980-1990er Jahre .. als man noch Ahnung haben musste, und bei der Auswahl lieber einem Bekannten vertraute als sich einfach etwas zu greifen, was man später doch nicht verstand.


 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

consider
Verfasst am: 07.11.2015 um: 00:51 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
  
Tja, ein Brennprogramm hat auch weiterhin seinen Sinn, so lange man immer noch ISOs bekommt.
Die Brennersoftware muss sie ja nicht auf eine CD/DVD brennen, sondern es entpackt sie notfalls auch einfach auf einen Stick.


Dafür ist unter Linux kein zusätzliches Programm notwendig, da man ISOs einfach per Einzeiler ins Dateisystem einbinden kann.

Mich selber stört das fehlen eines Brenners nicht, da ich eh der Minimalist bin, der sich seine Software lieber selbst zusammenstellt.
Allerdings ist dies ja eigentlich nicht die Philosophie von Ubuntu. Hier geht es ja normalerweise darum, out of the Box eine Windowsalternative zu bieten.

Daher ist es auch egal, ob mir das gefällt, ich bin bei Ubuntu ohnehin komplett falsch. :)

 

spreenet
Verfasst am: 07.11.2015 um: 01:49 Uhr
 
Cw's Alleinunterhalter
Alleinunterhalter
Beiträge: 311
SPAM:
0% Spam
Ich bin erst gestern auf XUbuntu15.10 umgestiegen und es gefällt mir.

Ich kann jetzt auch mein Panel speichern und wiederherstellen, das hat bei mir vorher nicht so richtig gut funktioniert.
Win7 habe ich als virtuelle Maschine auch installiert da ich Visual Studio und auch das MS-Office nutzen muss.

Beinen Brenner/Blueray-Laufwerk habe ich aus dem Schacht entfernt und anstatt dessen einen Festplattenslot eingebaut, jetzt habe ich eine SSD und eine normale Festplatte im Laptop. Die normale Festplatte kann ich über einen kleinen Schalter abschalten, dann läuft nur noch die SSD und ich kann das Laptop auch im Zug nutzen. (wegen dem gerüttel im Zug habe ich schon 3 Festplatten verloren)

Ich würde gerne mal wissen wann die Wayland endich fest nutzen wollen, da warte ich schon ganz ungeduldig drauf.
Von dieser Alternative "MIR" halte ich nichts, zum Großteil ist das eh nur zusammenkopiert von Wayland und richtig voran geht es dort auch nicht.
Hätten sie den "Kristian Høgsberg" mal lieber gleich unterstützt als noch irgend etwas eigenes machen zu wollen.

Das ist es auch was ich an der Linux-Community teilwesie hasse, jeder will sein eigenes Zeug machen und es finden sich leider oft zu wenige die zusammen arbeiten wollen. in der realen Welt ist das aber oft nicht anders.


zum Softwrarecenter:
Ich nutze eigentlich nur Synaptic, hier hat man zwar nicht die Möglichkeiten der Bewertung und schöne Vorschaubilder, aber hier werden die Abhängigkeiten besser/richtig aufgelöst.

Man könnte die Möglichkeiten der Bewertung, Vorschaubilder und eine bessere Beschreibung aber noch hinzufügen, aber vielleicht nur als freischaltbare Option damit das Softwarecenter so schön schnell bleibt wie es ist. Man braucht diese Bilder, besser Beschreibung udn Bewertungen ja nur wenn man sich entschließt etwas im Softwarecenter zu stöbern und Programme zu suchen die man noch nicht kennt.

 

Letzte Änderung am: 07.11.2015 um: 16:26 Uhr durch: spreenet
 

 
Seiten: 1

Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE