Kindle Paperwhite

Seiten: 1, 2
Verfasst am: 05.01.2013 um: 11:30 Uhr
 

Ich erwäge, vom kindle Touch auf den kindle Paperwhite umzusteigen, da ich  bei häufig wechselnden Lichtsituationen lese. Lohnt sich der Umstieg? Hat schon einer von euch Erfahrungen mit dem PW gesammelt? Wie sieht es z.B. mit der Akkulaufzeit aus?

 



sp-clan
Verfasst am: 02.02.2013 um: 02:12 Uhr
 
Cw Posting Dude
Poster Teufel
Beiträge: 106
SPAM:
1% Spam
Hallo,
also ich muss sagen, dass ich es eigentlich nicht verstehe, warum man überhaupt einen "Kindle" oder so etwas haben muss. Was wird aus der guten, alten Bibliothek? Wo bleibt das Geräusch der Seite beim umschlagen? Der Geruch eines alten Buches?...
Na ja, bin wahrscheinlich einfach nur zu alt für solche Dinge...

Viele Grüsse,
Roadster

 
 

lager1863
Verfasst am: 02.02.2013 um: 02:30 Uhr
 
Cw Posting Dude
Poster Teufel
Beiträge: 119
SPAM:
0% Spam
Leider habe ich auch keine Erfahrungen mit dem Paperwhite bin aber am überlegen mir einen Kindle Touch HD zuzulegen und dann die Software so zu modden damit ich ihn als normales Tablet nutzen kann... hat damit jemand erfahrung?

Wie lange hält denn der Akku vom Touch ?

 

Verfasst am: 02.02.2013 um: 08:13 Uhr
 

@ Roadster: Ich habe das vor dem Besitz meines kindle auch gedacht. Inzwischen weiss ich es allerdings sehr zu schätzen, dass ich meine Bibliothek überall mit hinnehmen kann (zum Arzt, in den Urlaub etc). Ausserdem weiss ich die variable Schriftgrösse sehr zu schätzen, manchmal ist mir die Schrift in Büchern mittlerweile einfach zu klein. 

Und ab und zu nehme ich natürlich auch noch eins meiner vorhandenen Bücher zur Hand und lese es nochmal.

@ lager1863: Ob das mit dem modden funktioniert, weiss ich nicht, allerdings ist der Touch vielleicht ohnehin etwas zu klein, um ihn als Tablet zu benutzen. Der Akku hält bei mir ungefähr einen Monat (bei 2 bis 3 Stunden Lesezeit am Tag).

 

testengel
Verfasst am: 14.08.2013 um: 12:48 Uhr
 
Cw Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 70
SPAM:
0% Spam
Hast Du denn mittlerweile schon den Paperwhite?? Ich habe seit Jahren einen Sony-Reader mit Aufsteck-Lampe. Sony, weil der einfach alle Formate "schluckt"...
Aber diese Paperwhite-Technik würde mich schon interessieren und mittlerweile gibt es ja auch bei Amazon alle neuen Bücher im Kindl-Format... das war damals, wo ich den ersten Reader gekauft habe, noch anders....


Humor ist der Knopf der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (J. Ringelnatz)
 

Verfasst am: 14.08.2013 um: 15:52 Uhr
 

Ja, ich habe ihn schon seit einigen Monaten und bin sehr zufrieden. Ausserdem lassen sich ja viele "normale" ebooks online ins .mobi-Format für Kindle konvertieren.

 

testengel
Verfasst am: 07.10.2013 um: 12:20 Uhr
 
Cw Aufsteiger
Aufsteiger
Beiträge: 70
SPAM:
0% Spam
ich habe viele Bücher aus der onleihe, ist nat. doof, wenn man die immer erst umwandeln muss... weiss auch gar nicht, ob das geht, da die nen DRM-Schutz haben...
Da werde ich vorerst doch bei meinem Sony-Reader bleiben...

Humor ist der Knopf der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (J. Ringelnatz)
 

mdesign
Verfasst am: 23.11.2013 um: 18:36 Uhr
 
Cw Anfänger
Anfänger
Beiträge: 27
SPAM:
0% Spam
Hallo,
ich habe verschiedene E-Book Reader die auch beleuchtet sind. Auch der Kindle Touch ist darunter, also kenn ich die Qualität des Lesensauf dem Gerät. Ich tendiere jetzt mehr zu den offenen Formaten. Sehr gute empfehlen kann ich den Kobo Glo, die Ausleuchtung ist sehr gut. Handhabung und Einarbeitungszeit ist sehr gering und es gibt immer wieder Verbesserungs Updates. Auch der PocketBook Touch Lux kann mit dem Kindle mithalten. Es steckt mehr im Reader und ist eine gute alternative zum Kindle.
Die Firma updatet den Reader häufiger und packt immer wieder neue Funktionen drauf. Für Wünsche sind die immer offen. 

Akku: Beide E-Reader halten bei Dauerbetrieb ca. 1 Monat bis 1 1/2 durch. Ich lese viel, also ist das gut. Ich schalte allerdings die Stromfresser wie WLAN aus und nur wenn ich es wirklich brauche an. Die Ausleuchtung ist beim Kobo Glo etwas besser, als beim PocketBook Touch Lux, allerdings kann der einfach mehr und ist derzeit mein Lieblingsreader. 

Zum Kindle Paperwhite, das Schriftbild ist sehr klar, auch im beleuchteten Zustand. Zur Akkuleistung kann ich leider nichts sagen. Die soll aber etwas länger halten als bei den anderen Marken. Der Paperwhite nutze das neue Format Carta, wohin gegen die anderen Anbieter noch Pearl eInk nutzen. 

Teste am Besten den Reader vor Ort. Im MediaMarkt zum Beispiel. 

Ich hoffe ich konnte mit dieser Information weiterhelfen. 




 

Verfasst am: 23.11.2013 um: 19:54 Uhr
 

Meine Bekannte hat son Hugendoodel, da kann sie auch fremd software drauf machen, muss es den ein kindel sein?

 

powerfrauen
Verfasst am: 03.05.2014 um: 20:12 Uhr
 
Cw Insider
Wirths Sammler
Beiträge: 169
SPAM:
0% Spam
Wir haben einen Kindle Paperwhite und einen tolino. Ich würde den Paperwhite empfehlen und das mit dem Copy-Schutz ist mit dem Programm kostenlosen CALIBRE prima zu beheben. Somit kann man alles auf dem Paperwhite lesen. Selbst die Bücher von N-Bit24 sind kein Problem

 

 
Seiten: 1, 2

Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE