CwCity Board >>> Hard- & Software >>> Hardware >>> Neuen Internet Vertrag - Telekom
Neuen Internet Vertrag - Telekom

Seiten: 1, 2
Toromino
Verfasst am: 29.04.2015 um: 17:52 Uhr
 
Cw's Alleinunterhalter
Alleinunterhalter
Beiträge: 448
SPAM:
0% Spam
Hallo Leute,
Ich habe mal eine Frage 

Da momentan im Dorf nicht mehr als 200 kbit/s zu haben sind, habe ich überlegt, doch auf LTE zu wechseln, da es hier verfügbar ist und es viel schneller wäre. Das einzige was mich an LTE stört ist, dass es eine Volumengrenze gibt, und wenn man am Ende nur noch 10 kbit/s hat, ist das auch nicht mehr wirklich prickelnd. Dann bin ich aber auf das "Telekom-Hybrid"-Angebot gestoßen, bei dem es keine Volumenbegrenzung gibt, für mich sieht das genauso aus, wie ich mein Internet haben wollen würde. Was haltet ihr davon? Habt ihr es selber?



Toromino

Meine Webseite: http://www.toromino.de




_____________________________________________________________________ ______________________________________

 


InteressanteSeiten:
(Bitte CwMails bei Änderungen an der URL)
--> Ratgeberforum <--


Welche Regeln habe ich beim Posten im Board zu beachten?

--> Board-Regeln <--

 



a-kuller
Verfasst am: 29.04.2015 um: 17:59 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 4111
SPAM:
0% Spam
Lese soeben das erste mal von einem solchen Angebot, an sich echt günstig für LTE und DSL. Was mich interessieren würde ob die Sim nur auf eine Mobilfunkzelle zugelassen ist.

Habe eben nichts bzgl. Drosselung gefunden, würde aber an deiner Stelle mir das von der Drosselkom schriftlich geben lassen. Ansonsten viel Spaß im Web 3.0 ;)

Mit freundlichen Grüßen

A. Kuller

bzw. UNO-Verbund

Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen.
Cicero

 

consider
Verfasst am: 29.04.2015 um: 19:52 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
Bei Vodafone wird LTE auf UMTS-Speed gedrosselt, also mehr als du jetzt hast.

Meien erfahrungen im technischen Support bei Vodafone sind allerdings, dass gerade in ländlichen gegenden, wo das die einzige Möglichkeit ist, etwa Speed zu bekommen, die Netze meist aus oder sogar überlastet sind. Also frag am besten mal Nachbarn, was die so sagen.

Ob das bei der telekom das selbe Spiel ist, weis ich nicht. Liegt aber nahe.

 

Toromino
Verfasst am: 29.04.2015 um: 20:01 Uhr
 
Cw's Alleinunterhalter
Alleinunterhalter
Beiträge: 448
SPAM:
0% Spam
Ich kenne hier ein paar Leute, die auch LTE bei Vodafone haben, es läuft bei denen auch recht gut, allerdings hatten die Probleme mit Vodafone selber gehabt, weswegen ich eher zur Telekom tendiere...

Toromino

Meine Webseite: http://www.toromino.de




_____________________________________________________________________ ______________________________________

 


InteressanteSeiten:
(Bitte CwMails bei Änderungen an der URL)
--> Ratgeberforum <--


Welche Regeln habe ich beim Posten im Board zu beachten?

--> Board-Regeln <--

 

Ratgeber
Verfasst am: 29.04.2015 um: 22:56 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Habe letztens selber mal neuen Vertrag abgeschlossen.

Erst einmal Statistik: Der bundesweite "Normalverbrauch" soll bei rund 20 GB liegen.
Seit Monatsanfang bin ich nur mobil da und haltre mich extrem zurück. 1 GB ist da das Minimum um die eigene Seite am Laufen zu halten und auch hier mal was zu posten. Sonst nur Google News per Handy direkt.
Mit normalem Surfen + ein paar Backups knacke ich die 10 GB also locker.

LTE war keine Option wegen der Begrenzungen obwohl es in einem "meiner andeen Anschlussbereiche" auch über Festnetz nur Modemtempo gibt (nicht einmal VoIP fähige Leitung).

Hybrid ist eigentlich nur Schmonsens... bedeutet nur Telefonieren + Surfen über LTE .. sozusagen Mobil-VoIP en und Surfen.

Telekom bietet noch was an .. bewirbt es aber nicht direkt und lässt es nur für besondere Anschlüsse zu.
DSL RAM

Meine Wahl fiel auf einen Anbieter, der vor kurzem ein komplettes anderes Mobilfunknetz aufgekauft hat. Mit einer kostenlosen SIM-Karte kann ich bis zu 4 andere kostenlos mobil anrufen ( die auch so eine Karte von mir bekommen) .Alle können mich auch mobil kostenlos auf Festnetz anrufen.
Ôbwohl der Bereich echt mies versorgt ist, kann also per Mobilfunk locker telefoniert werden und mein Smartphone hat soweiso eine Karte des aufgekauften Netzes drin = Übertragung ist sehr gut auch ohne LTE.
Über (zulässigem) Tethering kann ich also ins Netz gehen. Sofern ich mein Festnetz mal dahin mitnehme, kann ich problemlos auf "hybrid" umsteigen.

ABER saelbst mein Festnetz hat ein Limit: Wenn ich 3 Monate in Folge über 300GB sauge, werde ich danach ab 300GB auf DSL-2000 herabgestuft. Ist es nicht 3 Monate in Folge, gibt es keine Drosselung.
300GB sind weit allem was ich bisher je im Monat gesaugt haben könnte = kein Problem. Vertrag läuft übrigens "sehr lange" .... kann ich nach 1 Monate wieder kündigen .. jeden Monat wieder.

Zurück zur Telekom:
Bei DSL RAM hätte ich die ganz normalen Gebühren zahlen müssen.. eyyy... > 34 Euro für ca. max 2000er Leitung ? Bin doch nicht in einer Zeitmaschine unterwegs. Wer das heute wirklich noch zahlt für 2000er Festnetzleitung .. bedauernswert, weil er wirklich nicht einmal ein Mobilfunknetz bekommt. Da ist man in der Regel schneller unterwegs... auch ohne LTE


 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

rgs-abi-2016
Verfasst am: 07.05.2015 um: 20:49 Uhr
 
Cw Anfänger
Anfänger
Beiträge: 16
SPAM:
0% Spam
Meine Tante hat sich quasi für die LTE-Variante entscheiden müssen und ein wenig hat das ganze sogar gebracht, aber ehrlich gesagt rate ich jedem davon ab, der mehr als nur seine E-Mails lesen will. :/ Das Datenvolumen ist in 80% der Fälle einfach zu gering und ehrlich gesagt ist die Geschwindigkeit dem Preis im Endeffekt einfach nicht mehr entsprechend... Blöd eben nur, wenn das ganze die einzige letzte Lösung ist, weil man im Wald wohnt oder weil der Internetausbau/Infrastruktur einfach so enttäuschend ist, dass einem prinzipiell nichts anderes übrig bleibt. 

 

spreenet
Verfasst am: 10.05.2015 um: 16:00 Uhr
 
Cw's Alleinunterhalter
Alleinunterhalter
Beiträge: 311
SPAM:
0% Spam
  
Zitat von Ratgeber


Telekom bietet noch was an .. bewirbt es aber nicht direkt und lässt es nur für besondere Anschlüsse zu.
DSL RAM

Meine Wahl fiel auf einen Anbieter, der vor kurzem ein komplettes anderes Mobilfunknetz aufgekauft hat. Mit einer kostenlosen SIM-Karte kann ich bis zu 4 andere kostenlos mobil anrufen ( die auch so eine Karte von mir bekommen) .Alle können mich auch mobil kostenlos auf Festnetz anrufen.

Zurück zur Telekom:
Bei DSL RAM hätte ich die ganz normalen Gebühren zahlen müssen.. eyyy... > 34 Euro für ca. max 2000er Leitung ? Bin doch nicht in einer Zeitmaschine unterwegs. Wer das heute wirklich noch zahlt für 2000er Festnetzleitung .. bedauernswert, weil er wirklich nicht einmal ein Mobilfunknetz bekommt. Da ist man in der Regel schneller unterwegs... auch ohne LTE


Also mit DSL-RAM ist ein Bekannter von 768kbit/s auf 6 Mbit/s gekommen.

Nutzt du 1&1 ?
Die haben 4 Sim-Karten und man kann  untereinander kostenlos telefonieren, das ist für eine Familie sehr nützlich.

Es zahlen noch viele Leute >34 Euro und surfen teilweise mit 1Mbit/s (wie ich).



 
 

Toromino
Verfasst am: 15.08.2015 um: 18:48 Uhr
 
Cw's Alleinunterhalter
Alleinunterhalter
Beiträge: 448
SPAM:
0% Spam
So, ich habe mich heute mal mit einem Telekom-Mitarbeiter im Shop unterhalten und habe jetzt zu Telekom-Hybrid gewechselt. Er hat gesagt, dass es keine Datenvolumsbegrenzung gibt, aber dass nur auf LTE zurückgegriffen wird, wenn's wirklich benötigt wird. In meine Fall wird's jetzt eine 16.000er, weil es hier nur bis 25.000 möglich ist. Ist auch lustig, in dem einen Shop wurde gesagt, dass hier in dem Gebiet 100.000 kein Problem wäre, im anderen, wo ich vorhin war, sagte man, dass es hier nur bis 25.000 gehen würde.
Bis zum 21.08 bleibt jetzt noch dieser Vertrag. Ab dann habe ich Telekom-Hybrid, ich bin gespannt.

Toromino

Meine Webseite: http://www.toromino.de




_____________________________________________________________________ ______________________________________

 


InteressanteSeiten:
(Bitte CwMails bei Änderungen an der URL)
--> Ratgeberforum <--


Welche Regeln habe ich beim Posten im Board zu beachten?

--> Board-Regeln <--

 

consider
Verfasst am: 16.08.2015 um: 02:36 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
Na dann halte uns mal auf dem Laufenden.

Zum Thema RAM. Das ist nun wirklich nichts Neues und auch nichts Besonderes. Schon die uralten Speedport 500 sind RAM fähig und ab 16Mbit wird diese Technologie eigentlich standardmäßig eingesetzt. Das ist also vollkommen normal. Mittlerweile, seit ADSL2+, ist sogar SRAM üblich, wobei auch noch nach der Synchronisation die Übertragungsrate neu ausgehandelt werden kann ohne die Verbindung zu verlieren.

Normalerweis bedeutet RAM, dass man manchmal weniger bekommt, als im Vertrag seht. Nicht andersrum. Der Vorteil der dynamsichen Aushandlung der Geschwindigkeit ist eben, dass man kein Profil auf dem DSLAM braucht, welches eine feste Geschwindigkeit hat, die auch IMMER SICHER erreicht werden kann. Die Obergrenze steht aber fest.

Das Problem ist nämlich: Ohne RAM kommt keine Verbindung zustande, wenn die auf dem DSLAM hinterlegte Geschwindigkeit beim synchronisieren nicht erreicht werden kann.

Das ganze ist also eigentlich "fauler Zauber". Als Beispiel:

Fritz hat ne Kupferleitung bis ins Wohnzimmer. Je nach äußeren Bedingungen schwankt die Leitungsdämpfung zwischen 23 und 26db. Wenns mal ganz dumm läuft, vielleicht sogar mal auf 30db.
Damit kriegt Fritz ziemlich sicher 13.000er Internet. Im ungünstigsten Fall vielleicht nur 10.000, im günstigsten 16.000. In der Zukunft ist mit Verlusten zu rechnen, denn benachbarte Kabel im VZK beeinflusssen die Dämpfung ebenfalls negativ.

Was soll man mit Fritz nun machen ohne RAM? Man muss im Profil das ungüsntigste eintragen, da ja eine stabile Verbindung gewährleistet sein muss. Theoretisch könnter man locker 9.000 eitragen, aber da gibst keinen passenden Tarif. Also bekommt Fritz einen 6000er und gut ists. Da bezahlt er für und bekommt was er zahlt.

Jetzt kommt RAM. (Wie gesagt, ohnhin Standard ab 16.000, nur für das Beispiel mal als was besonderes dargesetellt.) Fritzt hat auf einmal mindestens 10.000 und denkt,die neue Technologie hätte sonstwas aus seiner Leitung gemacht. Dabei kann sie das schon die ganze Zeit. Fritz bezahlt nun aber eine 16.000er und bekommt weniger. Wenn sein Kupferkabel Nachbarn bekommt, sogar noch mal weniger als 10.000.
Er bekommt also nicht mehr, wofür er bezahlt.

Also seid da vorsichtig mit gestreuten Mythen. Da kommt nichts aus der Leitungm, was die nicht vorher schon konnte. Wenn also aus ner 768er plötzlich ne 6000er wird, glaube ich das erst mal nicht. Warum hat man denn dann nicht zumindest ne 2000er ohne RAM draus gemacht, wenn der DSLAM kein RAM kann? Und wenn die 6000 stabil ankommen, dann tun sie das auch ohne RAM.

Wie gesagt, es ist nur die technische Umsetzung der "bis zu" Klausel im Vertrag ;)



Letzte Änderung am: 16.08.2015 um: 02:42 Uhr durch: consider
 

kethost
Verfasst am: 16.08.2015 um: 09:47 Uhr
 
Cw Insider
Wirths Sammler
Beiträge: 219
SPAM:
0% Spam
  
Zitat von Toromino

Ich kenne hier ein paar Leute, die auch LTE bei Vodafone haben, es läuft bei denen auch recht gut, allerdings hatten die Probleme mit Vodafone selber gehabt, weswegen ich eher zur Telekom tendiere...


Würde ich dir auch empfehlen! Ich bin bei Vodafone mit meinem Hausanschluss und es gibt ständig Ausfälle, Probleme und die Geschwindigkeit ist viel niedriger als im Vertrag versprochen. Kündigung ist schon raus.


Meine Web-Projekte:

Homepage

Team Autismus
 

 
Seiten: 1, 2

Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE