CwCity Board >>> Lifestyle >>> Off-Topic >>> Yandex Konto gehackt - Was tun?
Yandex Konto gehackt - Was tun?

Seiten: 1
bw5rws
Verfasst am: 23.03.2016 um: 19:58 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 945
SPAM:
0% Spam
Ich wollte gerade meine Mails lesen.
Dass ich nicht mehr eingeloggt war,kam mir direkt etwas komisch vor.
Aber egal...ich loggte mich einfach durch das Login per Google+ neu bei Yandex ein.
Das war auch besser so,denn mit dem Passwort waere ich wohl gar nicht rein gekommen.
Als ich nun bei meinen Email war,sah ich es:
MEIN ACCOUNT WURDE GEHACKT!
Da war eine Email von noreply@passport.yandex.com ,in der stand,dass ich mein Passwort geaendert habe.
Ich habe es aber nicht geaendert.
Die Email ist von Heute,kurz nach 11 Uhr.
Ich weiss noch ganz genau,dass ich um diese Uhrzeit mit meinem besten Freund bei Whatsapp gechattet habe UND NICHT MEIN PASSWORT GEAENDERT HABE.
Es muss also ein Hacker gewesen sein.
Das Yandex Konto ist der wichtigste Account,den ich habe.
Da sind ALLE Daten von mir gespeichert gespeichert.
Ich muss diesen Hacker irgendwie loswerden.
Wisst ihr,was ich jetzt tun muss?
Mein Steam Konto wurde uebrigens ein paar Minuten vorher auch gehackt.
Das ist aber eigentlich egal,weil ich das nicht mehr brauche.


 



Ratgeber
Verfasst am: 23.03.2016 um: 21:55 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Ganz klar, das du alle Passwörter ändern solltest - ABER ....
Du solltest auch damit rechnen, dass dir einer einen Trojaner untergejubelt hat.

Bei mehreren Accounts gleichzeitig gehackt (die alle andere Passwärter haben) ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch,d ass es eben ein Trojaner ist.
Dann würde dir das Ändern der Passwärter nichts bringen , weil der Trojaner ja alles direkt weiter gibt.

Um auf Nummer sicher zu gehn, solltst du ein anderes Gerät als deinen normalen Rechner nehmen um die Passwörter zu ändern. Dann weißt du, dass keine Malware dior die Accountdaten erneut weiter gibt udn kannst ganz in Ruhe an die "Klärung" deines Rechners gehen.

PS:
ALLE Daten auf einem einzigen Account ist natürlich immer "etwas diskutabel". Der nächste Hacker könnte dir die "G+ Hintertür" auch schließen. Dann sind deine Daten unerreichbar für dich.


 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

bw5rws
Verfasst am: 24.03.2016 um: 07:48 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 945
SPAM:
0% Spam
Das Passwort hab ich gestern Abend noch geaendert.
Das hab ich mit dem virensicheren Chromebook gemacht.
Daran,dass es ein Trojaner sein koennte,hab ich zuerst gar nicht gedacht.
Ich arbeite eigentlich immer am Chromebook und das kann ja wie gesagt keine Viren bekommen.
Es koennte allerdings an meinem anderen Laptop (Windows XP Professional SP3 mit Comodo Internet Security) passiert sein.
Dort hab ich mich auch ins Steam Konto eingeloggt und am Chromebook nicht.
Ich mache am besten gleich einen Virenscan.
Das kann Stunden dauern :/
Ich hab uebrigens nur auf Seiten,denen ich nicht traue,ein spezielles Passwort.
Auf allen anderen Seiten (auch bei Yandex und Steam) ist es das gleiche.
Edit: Ergebnis des Virenscans: www.m-i-u.de/display-i104582bahd72....




Letzte Änderung am: 24.03.2016 um: 09:34 Uhr durch: bw5rws
 

Toromino
Verfasst am: 24.03.2016 um: 22:30 Uhr
 
Cw's Alleinunterhalter
Alleinunterhalter
Beiträge: 448
SPAM:
0% Spam
Tut mir leid, aber ist Windows XP nicht schon eine Sicherheitslücke an sich?
Ich denke, dass Du in betracht ziehen solltest auf ein neues Betriebsystem bei deinem Laptop zu wechseln, da Windows XP jetzt schon seit Ewigkeiten nicht mehr mit Sicherheitsrelevanten Updates versorgt wird. Ich würde so etwas in Betracht ziehen, wenn so etwas nicht noch einmal passieren soll.

Sollte es nicht möglich sein neuere Systeme wie Windows 7+ zu benutzen, dann könntest Du auch auf eine Linux Distribution umsteigen, soweit ich weiß hast Du auch schon mal ein 1 Jahr lang OpenSuse benutzt, desweiteren auch Arch Linux in einer VM, wäre es keine Möglichkeit auf einen von denen umzusteigen?

Toromino

Meine Webseite: http://www.toromino.de




_____________________________________________________________________ ______________________________________

 


InteressanteSeiten:
(Bitte CwMails bei Änderungen an der URL)
--> Ratgeberforum <--


Welche Regeln habe ich beim Posten im Board zu beachten?

--> Board-Regeln <--

 

Ratgeber
Verfasst am: 25.03.2016 um: 10:01 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Für mich ist es nicht nachvollziehbar, wie man identische Passwörter und Zugänge auf vrschiedenen Seiten benutzen kann.

Seien wir doch mal ganz ehrlich: Keiner kann garantieren, dass seine Seite absolut nie gehackt werden wird und werden kann.
Vor kurzem wurde selbst FB gehackt und der Hacker konnte in JEDEN Account rein. Zum Glück war er seriös und hat den Fehler an FB gemeldet und nicht ausgenutzt.
Auch bei Yandex wurde vor einiger Zeit von Sicherheitslücken berichtet.

-------

Absolut sichere OS gibt es auch nicht.
Wer das (imnmer noch) glaubt , muss viele Jahre in einer Cryokammer verbracht haben. Es gibt nur OS , die weniger oft infiltriert/infiziert werden als andere.
Je weiter sich ein OS durchsetzt, desto eher lohnt es sich auch, dafür Malware zu schreiben. Irgenbdwann steht jedes "sichere" auf der "Wunschliste von Hackern".

W7+ ist auch mehr Schein als Sein in Punkto Sicherheit. Liest man täglich bei Heise Security, sieht man wie oft es allein in der letzten Zeit massive Lücken in allen "angeblich sicheren Windwos-Versionen" gab.

---------

Virenscanner entdecken nur das, was sie bereits kennen - WENN sie die Kenntnis noch vor dem Versuch der Verseuchung erhalten

Erfolgt eine Infiltration nur Sekunden vor dem Update .. das die Malware schon kennt ... wird der Virenscanner ausgehebelt. Entweder er übersieht die Malware oder er wird gleich so geimpft, dass er die Malware später nicht mehr wahrnimmt.

--------

Software-Firewalls entdecken eine Malware nur , wenn sie selbst Daten sendet.

Eine typische Grundeinstellung bei der Installation lautet: "Übernimmt und gnhmigt alle Programme, die schon einmal Zuriff zum Internet erhalten haben".
Ist in Trojaner schon vorher vorhanden, bkommt er damit auch automatische Zugriffsrechte. Die Firewall verliert ihren Sinn.
Windows-Firewalls sind daher völlig ungeeignet , weil sie meinen alles was das BS macht., wäre ok.

Hier hilft allenfalls eine zusätzliche (und reine) Firewall, die man manuell trainiert.
Nach der Installation muss der Nutzer jeden Zugriff einzeln bestätigen oder ablehnen. Das dauert dann einige Tage bis Wiochen und setzt Erfahrung mit den Abläufen des BS voraus. Ist also für DAUs völlig ungeeigent. Die könne  gleich auf jede FW verzichten.
Warum ? Was das AV nicht packt und verhindert , bekommt ja soweiso Zugriff nach außen. Eine "Blabla-FW" wird es nicht verhindern.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Die "sichere Maßnahme" besteht also darin, mit mehreren Betriebssystemen zu arbeiten.
Besteht schon der geringe Anfangsverdacht, dass eins befallen sein könnte, nutzt man zur Änderung von Zugangsdaten das andere. Das "in Verdacht stehende" soltle sofort gelöscht und neu aufgesetzt werden.

Natürlich sollte man sich auf wenig verbreitete BS/OS konzentrieren, um die Gefahr von Malwarecodes zu minimieren. Gleichzeitig aber immer damit rechnen, dass auch diese irgendwann Ziel von Malwareprogrammiereren sein könnten.



Win XP ?
Völlig veraltet. Keinerlei Updates mehr.
Win 7 ?
Veraltet. Nur noch wichtige Sicherheitsupdates
Win 8 ?
Veraltet. Keine Weiterentwicklungen mehr. Nur noch Updates
Win 10 ?
Nur in der neuesten Version ab Novmber 2015 sicher und akltuell. Das entsprechende Update wurde aber immer noch nicht an alle W10-Rechner verteilt

Webstores für Apps ?
Unsicher.. auch Apple. Apple hat vor kurzem erst Hunderte von Malware-Apps entdekct, die sie nachträglich gelöscht haben. Die Coder haben eine Sicherheitslücke ausgenutzt, die die Prüfung ihrer Apps umgangen hat.


Sicherheit gibt es nur mit entsprechendem Argwohn und Misstrauen des Nutzers. Wer sich "sicher fühlt" hat schon direkt verloren


 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

bw5rws
Verfasst am: 25.03.2016 um: 10:46 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 945
SPAM:
0% Spam
@Ratgeber: Chrome OS ist absolut sicher,oder hast du schon mal einen Javascript Virus gesehen?
Darauf laeuft nur HTML,CSS und Javascript.
Wegen meinen Viren auf Win XP: Ich hab die von Comodo entfernen lassen und hoffe,dass es jetzt sicher ist.
Ich wuerde ungern das ganze System neu aufsetzen.
Ich hab da auch viele wichtige Daten drauf (vor allem die VMs),die ich auf keinen Fall verlieren darf,was beim neu aufsetzen aber passieren wuerde.
@Toromino: Windows 10 ist auch nicht sicherer,wenn man Programme aus unvertrauenswuerdigen Quellen runterlaed.
Man ist selbst dafuer verantwortlich,wie sicher ein System ist.
Ich lade nur selten neue Programme runter und wenn,dann von vertrauenswuerdigen Quellen,also habe ich ein geringeres Risiko,einen Virus zu bekommen.
Opensuse will ich nicht mehr,aber Arch Linux waere im Notfall eine Option.
Mir liegt Linux aber generell nicht so,Windows XP gefaellt mir viel besser.
Ein Update auf Windows Vista hab ich mir schon ueberlegt,aber Chrome Updates (was eigentlich der Hauptgrund fuer den wechsel gewesen waere) gibt es da auch nicht mehr.
Die moderneren Versionen haben alle etwas anderes,was mir nicht gefaellt:
-Windows 7: Extrem langsam sogar auf guter Hardware...wie waere das wohl auf meinem Billiglaptop?
-Windows 8: Sehr schwierig zu bedienen.Machmal in der Schule benutzen ist ok,aber dauerhaft will ich das nicht.
-Windows 10: Sieht auf den ersten Blick ganz ok aus,aber sendet alle Daten an die NSA und ist buggy.
Dann waere da noch Android,eins meier Lieblingssysteme:
Wuerde ich sehr gerne nehmen,aber die Hauptaufgabe meines Laptops sind die VMs und VirtualBox funktioniert auf Android nicht.
Das kann ich also nicht nehmen.
Was bleibt mir uebrig?
Ich bleibe bei Windows XP und mache oefter einen Virenscan.

 

Ratgeber
Verfasst am: 03.04.2016 um: 18:12 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Nimm dir Linux-Mint.
Ist von der Bedienung her "windows-ähnlich".
Kannst es parallel installieren, so dass du XP noch weiter benutzen kannst , ohne Daten zu verlieren. Musst nur beim Booten aussuchen, mit welchem BS du arbeiten willst.

Verabschiede dich von XP-Sicherheit. XP wird demnächst nicht mehr von den AV-Entwicklern unterstützt werden.
Dann musst du den Rechner faktisch im Gastmodus benutzen, damit jegliche Installation oder Änderung an Daten verhindert wird.

PS:
Kann ja nicht wahr sein, dass du Neuinstallation nicht machen willst, weil du damit Daten verlierst. Daten sichern ist etwas Existenzielles, was jeder machen muss. Machst du es nicht, kannst du deine Daten beim ersten Malwarebefall vergessen. Dann kannst du den Rechner direkt mit einem 10 Kg Abbruchhammer reparieren.


 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

bw5rws
Verfasst am: 03.04.2016 um: 18:18 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 945
SPAM:
0% Spam
Hat sich schon erledigt.
Ich muss mich mit dem XP nicht mehr einloggen.
Zum Emails lesen nutze ich sowieso nur das Chromebook.
Comodo konnte auch alle Viren entfernen.
Also ich weiss nichts davon,dass Comodo den Support fuer XP einstellen will.
Bist du dir sicher,dass ALLE AV Entwickler betroffen sind.
Linux nutze ich ganz sicher nicht mehr,das geht mir zu oft kaputt.
Ein Update auf Windows Vista waere machbar,aber aktuell halte ich das noch nicht fuer noetig.
Und wenn es doch mal Linux sein MUSS,dann nehme ich Arch Linux.
Das finde ich gar nicht soo schlecht,aber so gut wie Win XP ist es auch wieder nicht.
Ich hab XP doch erst vor 1,5 Jahren installiert,weil ich schon wieder einen Linux geschrottet hab.

 

Toromino
Verfasst am: 05.04.2016 um: 14:52 Uhr
 
Cw's Alleinunterhalter
Alleinunterhalter
Beiträge: 448
SPAM:
0% Spam
  
Zitat von bw5rws

Comodo konnte auch alle Viren entfernen.
Also ich weiss nichts davon,dass Comodo den Support fuer XP einstellen will.
Bist du dir sicher,dass ALLE AV Entwickler betroffen sind.


Ob es Dir passt oder nicht, Programme entwickeln sich stetig weiter und versuchen auf den modernsten Systemen zu laufen. Diese mögen zwar weiterhin noch eine Weile auf älteren Systemen laufen, aber irgendwann nicht mehr, da für Entwickler kein Grund mehr besteht, das Programm weiterhin für die ältere Plattform anzupassen, die eh kaum noch genutzt wird. Spart den Entwicklern Zeit, und wirft Altlasten aus dem Programm raus.


Toromino

Meine Webseite: http://www.toromino.de




_____________________________________________________________________ ______________________________________

 


InteressanteSeiten:
(Bitte CwMails bei Änderungen an der URL)
--> Ratgeberforum <--


Welche Regeln habe ich beim Posten im Board zu beachten?

--> Board-Regeln <--

 

 
Seiten: 1

Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE