CwCity Board >>> Allgemeines >>> Whats New >>> Trump ist gefährlich für das Internet
Trump ist gefährlich für das Internet

Seiten: 1
Ratgeber
Verfasst am: 11.11.2016 um: 21:53 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Ich werfe jetzt einmal ein paar Behauptungen in die Runde, warum das so sein könnte.

US-Gesetze können US-Firmen verpflichten, Zugriff auf alle Daten zu geben.
Auch wenn Apple sich medienwirksam dagegen sperrt, folgen sie den Anforderungen doch in der Vielzahl.

Microsoft hat sich offiziell nie dagegen gesperrt.
Es ist bekannt geworden, dass sie bereits vor über 10 Jahren den dortigen Geheimdiensten Sonderzugriffe gegeben haben und auch Rechenkapazität zur Verfügung stellten. Google ist auch für besonders hohe Loyalität bekannt geworden.

Die beste Verschlüsselung nutzt nichts, wenn die Daten auf der anderen Seite dann entschüsselt weiter gegeben werden.

Beeinflussung zugunsten der US-Wirtschaft
Amazon macht es schon länger vor, dass man Kunden maniüulieren kann. Von wegen "günstigster Preis".. oft ist es der höchstmögliche Preis wenn man kein Premium-Mitglied ist .. oder wenn man mit normalen Händlern bei Amazon vergleicht.

Wirtschaftsspionage mittels Datenausforschung
Microsoft lässt Daten von jedem Windowsrechner übertragen, Apple scannt seine Nutzer bis ins Kleinste und Google ist auch nicht besser. Facebook ist für Firmen längst schon unerlässlich geworden.
Gleichzeitig vertrauen immer mehr Firmen ihre Daten eienr Cloud an.

Was hierduirch in den USA an Daten zusammenläuft, ist geeignet, der US-Wirtschaft jeglichen Vorteil zu verschaffen.

Trump wird die Macht bekommen, die diversen Spionagedienste zu allem anzuweisen, ohne dass es öffentlich bekannt wird.
Jede US-Firma wird vor der Wahl stehen, die Anordnungen zu befolgen oder sich mit Repressalien auseinander zu setzen.

Mit Trump wird faktisch alles möglich, weil ... er hat ja das große Ziel, dass die USA Vorreiter und Wirtschaftsmacht auf allen Gebieten werden soll.
"USA rules"
Da bekannt ist, dass "der Typ" weder Moral noch Ehre kennt, muss man ihm wirklich alles zutrauen,was irgendwie machbar ist



 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 



bw5rws
Verfasst am: 12.11.2016 um: 12:15 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 922
SPAM:
0% Spam
Da stimme ich dir ueberall zu,doch meine Vorstellungen sind noch schlimmer.
Trump will doch schon eine Mauer zu Mexiko bauen.
Wer hindert ihn daran,eine virtuelle Mauer zu uns allen zu bauen?
Also wenn ich noch wichtige Daten auf amerikanischen Servern haette,haette ich jetzt ein verdammt schlechtes Gefuehl.
Hab ich aber nicht,ich koennte mich in 10 Minuten vom amerikanischen Internet verabschieden.
Vorbereitungen sind getroffen -> Ich hab gewechselt.
Russische Suchmaschine,russischer Email Anbieter,deutsches Tracking auf meiner Seite,norwegische Cloud,deutsches Hosting sowieso.
Die paar Ami Drittanbieter,die ich noch hab,sind zum Betrieb nicht unbedingt notwendig.
Und von diesen (as)sozialen Netzwerken hab ich mich sowieso schon immer fern gehalten.

 

Ratgeber
Verfasst am: 13.11.2016 um: 03:08 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Mit einer Internetmauer würde er sich ins eigene Fleisch schneiden. Der will doch die Daten. Da wird er sie nicht verhindern.

Glaub mal nicht, russische Dienste wären besser. Da bist du auch im (für dich) rechtsfreien Raum.

Die Datensammelei der SuMas kann man recht gut austricksen.
Einfach mehrere Browser-Profile nutzen und immer wieder neue anlegen. Mit einem neuen Profil fängt die Sammelei neu an. Am Ende haben sie zwar auch alle Daten bekommen, können die aber nicht als Gesamtes zusammen führen.

Ich lach mich schon weg, wie Google meinen Standort einpeilt. Meine IP springt immer wieder mehrere Hundert Kilometer durch Deutschland. In meiner Nähe war sie noch nie. Also lass mal ruhig sammeln *lach*



 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

Ratgeber
Verfasst am: 05.02.2017 um: 01:54 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Mittlerweile ist Trump US-Präsident geworden und es hat sich einiges bewahrheitet, was allgemein befürchtet wurde.

Diskriminierung wegn Religion, Staatsangehörigkeit oder ethnischer Zugehörigkeit verbunden mit nationalistischen Ambitionen.. da ist "USA today" geworden.
Die Menschen gehen zu Tausenden auf die Straße um zu protestieren und auch andere Länder gehen auf die Barrikaden.

In- und ausländische Firmen werden mit Drohungen von Strafzöllen dazu erpresst, Werke in den USA zu bauen und ihre Pläne, in anderen Ländern zu baun, aufzugeben.

Die ersten Firmen haben "offiziell nachgegeben". Diese "Nachgeber" hatten aber schon vor langer Zeit so geplant gehabt, sod ass das Nachgeben gar keins ist, sondern nur so ausgelegt wird.

Andere Firmen protestieren aber ganz offen und geschlossen und bieten Trump damit die Stirn.
Gegen Jahresende haben diverse Wissenschaftsinstituten sicherheitshalber wichtige Daten beiseite geschafft, damit sie erhalten bleiben und nicht gelöscht werden können.

Mit Trump ändert sich die Welt.
Alle Anstrengungen zum Umwelt- und Klimaschutz sind passé. Trump will alle Maßnahmen rückgängig machen.
Kommt er damit durch, wissen wir weshalb wir demnächst keine Chance haben werden, die Klimakatastrophe noch abbremsen zu können.

Trump könnte das Ende bedeuten.

Es gab mal einen Diktator, von dem man später sagte, dass es besser gewesen wäre wenn ...
Jetzt ist auch eine Zeit in der es "besser ist wenn" ... die ganze Welt zusammen steht und zeigt, dass nichts zugelassen wird,w as das Ende bedeuten könnte.

Rein pragmatisch gesehen, opfert man bsser ein paar Hundert Millionen damit mehrere Milliarden übrleben. Das nennt sich Strategie.
Sollten die Staatsoberhäupter auch strategisch denken, wird es einen Weltkrieg geben, der alles Bisherige in den Schatten stellt .... oder eine Terrorwelle wir die USA überziehen, deren einziges Ziel "der Verursacher" ist.


 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

bw5rws
Verfasst am: 12.02.2017 um: 09:43 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 922
SPAM:
0% Spam
Ich mag Trump auch ueberhaupt nicht,aber uebertreibst du jetzt nicht ein bisschen?
Eins ist sicher: Trump wird nichts besser machen und seine schrecklichen Ankuendigungen umsetzen.
Einen Weltkrieg loest er aber zumindest mit den aktuellen Plaenen noch nicht aus.
Und eins haben wir ja auch schon gesehen: Trump kann sich nicht alles erlauben.
Sein diskriminierendes Einreiseverbot wurde von einem Gericht verboten.
Die Gerichte werden sicher auch weitere Plaene verbieten,wenn sie gegen die Verfassung verstossen.
Die Klimaschutz Sache wird doch nicht das Ende der Menschheit bedeuten.
Dann ist es halt 2 Grad waermer,es gibt ja auch Klimaanlagen.
Dass es das Ende fuer einige Tierarten bedeutet und das Klima stark durcheinander bringt,ist mir auch klar.
Das finde ich nicht gut,aber ein Weltuntergang,so wie in diversen Horrorfilmen beschrieben,wird wohl in absehbarer Zeit auch mit Trump nicht eintreten.
Dass er zum Diktator wird,vermute ich auch,aber ich hoffe,dass die Gerichte das auch wieder verbieten werden.
Und wenn nicht,ist mir das auch ziemlich egal,solange er nur sein eigenes Land terrorisiert.
Sie haben ihn gewaehlt,jetzt muessen sie auch mit den Konsequenzen leben.
Das klingt vielleicht ein bisschen hart,aber seit der Wahl von Trump sind die Amerikaner nicht mehr meine Freunde,falls sie das ueberhaupt jemals waren.

 

Ratgeber
Verfasst am: 13.02.2017 um: 06:36 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Als ich das schrieb, waren USA und China an der Grenze zu einem kalten Krieg. Die Nato wollte er noch als "obsolent" (überflüssig) bezeichnen.
Heute ist es anders. Die beiden Krisenherde sind entschärft.

Nicht entschärft ist jedoch, dass die Umweltpolitik sich zur Umweltverseuchungspolitik umkehrt.
Zum Rassismus hat Trump offiziellverleuten lassen, dass er (wenn der legale Weg zu lange dauert) eben ein neues Dekret in Umlauf bringt.

Das ist genauso wie Betrügerfirmen handeln wenn sie vor Gericht etwas verboten bekommen ahben:
Sie gründen einfach eine neue Firma. Bis die dann für das gleiche Vergehen wieder vor Gericht gezerrt werden kann, vergeht viel Zeit (weil man ja wieder alle Beweise sammeln muss)
In der Zeit können sie ihre Betrüghereien wieder durchziehen, ohne dass man etwas dagegen tun kann.

Trump nutzt also all die Möglichkeiten, mit denen er seine Milliarden bekommen hat.
Und dass dieser Mann sinnbildlich über Leichen geht, kann man ja nachlesen. Der "Trump-Tower" gehörte ihm zwischenzeitlich nicht, weil er vielen Firmen den Lohn schuldete. Er war faktisch pleite. Viele der Firmen sind daran Pleite gegangen.. aber Trump ist wieder Milliardär.

Übirgens....
Sollte die Klimaerwärmung zunehmen, wird der Golfstrom versiegen. Diese Strömung sorgt aber für ein gemäßigtes Klima in Europa.
Die Klimaerwäörmung wird also zu einer Abkühlung in Europa führen. Man wird also zwangsweise mehr heizen müssen ... und das kurbelt dan wieder das Abtauen der Schelfeises an.
Für Europa läuft die Klimaerwärmung also auf eine kleine oder größere Eiszeit hinaus und nicht auf eine Wärmeperiode.
Im 13.-15. Jahrhundert gab es schon einmal eine kleine Eiszeit in Europa



 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

 
Seiten: 1

Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE