CwCity Board >>> Allgemeines >>> Whats New >>> neue EU-Datenschutzgesetze
neue EU-Datenschutzgesetze

Seiten: 1
Ratgeber
Verfasst am: 16.06.2015 um: 04:49 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Für Verbraucher soll ja alles "schön werden".

Wie sieht es aber für Betreiber von Internetseiten aus ?

- Klarnamenplficht.. ist weiter zulässig ....
Wenn das Gesetz aber so umgesetzt wird, wie es gerade im Gespräch ist, muss man regelmäßig die Einverständnis zur weiteren Datenspeicherung ( und Nutzung) anfordern.
Damit muss man entsprechende Skripte einbauen und ganz automatisch steigt damit auch das allegmeine Mailaufkommen.

Alle CwC-Server werden sehr schnell auf der Spammerliste aller Mailanbieter erscheinen. Mails aus seinem System zu senden wird damit automatisch unmöglich
Ist doch ganz klar: Bei fast 140.000 registrierten Usern mit eigenen Webspaces und nur 10 registrierten Usern pro Seite , wären das 1,4 Mio Mails die nur deswegen regelmäßig rausgehen würden.

- Löschung der persönlichen Daten muss auf Wunsch erfolgen
Wenn das geschieht, endet auch die Klarnamenpflicht auf der Seite oder man muss die Accounts komplett löschen.
Auch wenn der Anspruch nur auf Löschung der persönlichen Daten (Name, Adresse usw) besteht, kann man den Account ja nicht einfach anonymisieren wenn man bislang ein Klarnamenprinzip verfolgt hat.

Man wird also seine Prinzipien überdenken oder Useraccounts löschen müssen.

- Accounts müssen übertragen werden können (z.B. für SN)
"Übertragen" heißt, dass die Daten zur anderen Seite übermittelt werden und auf der ersten dann gelöscht werden müssen. Hier ist die rechtliche Bedeutung einer "Eigentumsübertragung" anzunehmen und nicht die technische Übermittlung von Daten.
Die Seitenbetreiber sollen also das leisten, was FB & Co. aktuell auch schon machen.. aber .. wenn die Daten übertragen werden, muss man selbst auch löschen = eigentlich schickt man seinen "Kunden" weiter und verzichtet auf weitere "Geschäftsbeziehung" zu ihm.

Wer also persönliche Daten seiner User anfordert und speichert, wird viel zu tun haben, sobald entsprechende Gesetze gültig werden.

Betrifft das eigentlich wirklich Facebook & Co ?
Ja und Nein. Es betrifft nur die Daten, die ab dem Gültigwerden der neuen Gesetze erhoben und gespeichert werden. Die Gesetze gelten nur in Europa und es gibt keine Gesetze, die rückwirkend gültig werden. Das was bei FB & Co, ist, bleibt also dort (auf ausländischen Servern) und kann weiterhin frei (nach lokalen Gesetzen) benutzt werden.




 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 



 
Seiten: 1

Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE