CwCity Board >>> Allgemeines >>> Umfragen >>> 3. Rettungspaket für Griechenland
3. Rettungspaket für Griechenland

Seiten: 1, 2, 3 >>
cori
Verfasst am: 13.07.2015 um: 13:17 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 506
SPAM:
0% Spam
Wie steht ihr dazu?

Nun steht ein 3. Rettungspaket über 80 Milliarden Euro für Griechenland im Raum.

Ist dies aus sozialen Gründen gerechtfertigt? Oder ist es eher ein Faß ohne Boden solange die Strukturen in Griechenland nicht geändert werden?



********************************************************************** *****************************************************************

SCHADE, dass cwcity die Seiten abgeschaltet hat! 
 



Freggle
Verfasst am: 13.07.2015 um: 13:59 Uhr
 
Cw Supporter
Cw Supporter
Beiträge: 11927
SPAM:
0% Spam
Vor der konkreten Umsetzung von Reformen sollte es kein 3. Hilfspaket geben.

Wobei das ohnehin nur Haarspalterei ist, denn bis dahin gibt es Überbrückungskredit/Nothilfe/...
Die Namensgebung bzw. Namensänderung ist leider das Einzige, an dem sich etwas ändert (siehe Troika -> Institutionen).


 
 

a-kuller
Verfasst am: 13.07.2015 um: 22:15 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 4111
SPAM:
0% Spam
So langsam machen wir uns alle mit Griechenland selbst lächerlich. Ehrlich gesagt habe ich nichts gegen die Griechen, aber so wie wir beschimpft wurden teilweise würde ich aus Protest alleine keinen Cent überweisen. Viele Griechen sind der Meinung das eine eigene Währung das beste wäre. Bitte nur zu, eine Last weniger für den Euro der Dank der Amis derzeit sowieso im Fall ist .. :(

Und ob die Griechen die angestrebten Pläne (ich nenne es mal Plan) verwirklichen steht auf einem anderen Blatt. Es sagte mal jemand: "Ich traue keiner Statistik die ich nicht selbst gefälscht habe", wie wahr.

Mit freundlichen Grüßen

A. Kuller

bzw. UNO-Verbund

Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen.
Cicero

 

Ratgeber
Verfasst am: 14.07.2015 um: 00:00 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Ich war bis vor Kurzem der Ansicht, dass die ganze Kohle verhunzt wurde. Bis ich mitbekommen habe, dass ein Großteil direkt wieder an ausländische Investoren abgeflossen ist. Der rest ist in dunklen Kanälen versickert.

1) Investoren dürfen keine Euros mehr abziehen dürfen
Mitgegangen, mitgefangen.. Investitionen bleiben erst einmal in Griechenland festgeschrieben.

2) größere Transaktionen ins Ausland verhindern
Auch wieder, damit das Geld nicht direkt wieder abgezogen werden kann.

3) Alles mal auf "solide Füße" stellen
Verwqaltungen usw.

4) Militärausgaben drastisch reduzieren
Ist zwar gegen die Interessen der Nato .. aber man kann eben nicht alles gleichzeitig haben. Griechenland hat den größten Rüstungsetat

Wenn das dann erledigt wurde, kann man über weiteres denken. Erst danach werden weitere Gelder einen Sinn ergeben.
Wird es nicht gemacht, werden selbst weitere 300 Milliarden auch nicht genügen. Ein Loch ohne Boden in dem jeder Euro versickert, der reingepumpt wird.. ohne dass er irgendwo helfen könnte.


 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

dtech
Verfasst am: 14.07.2015 um: 06:43 Uhr
 
Cw Insider
Wirths Sammler
Beiträge: 211
SPAM:
0% Spam
Als otto normalo ist es für mich schwer zu verstehen, wie man sich so verschulden kann. Also wenn ich ein Brötchen  kaufen will, gehe ich auch nicht hin und sage, " Pass mal auf, ich hab kein Gel und keine sicherheiten ich brauche aber dein Brötchen, also musst du mir dies leihen und ich kann dir jetzt schon versprechen , dass ich dir dieses nie wieder zurückgeben kann, geschweige denn den gegenwert. Aber wenn dies alle ist komm ich wieder mit der gleichen bedinnung. Also her mit dem Brötchen"....

Na wer würde mir den ein Brötchen "Verleihen" ?????




---
 

spidercham
Verfasst am: 14.07.2015 um: 07:14 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 602
SPAM:
0% Spam
Wenn du mit "vorgehaltener Waffe" da stehst wohl jeder gesunde Mensch auf diesem Planeten.

Dieses Hilfspaket wird nichts am Ende ändern können. Eine verzögerung des unausweichlichen, was zu einer verzögerung der ordentlichen Zinsvergabe führt.

Wenn ich daran denke, wieviele Massen an Geld ich dadurch nicht bekommen habe....

Der Punkt ist der, das Politiker nicht Persönlich haftbar für die jeweiligen Mehrkosten der auf fahrlässigkeiten beruhenden Fehler gemacht werden.
Stellt euch einmal vor, den verantwortlichen des berliner Flughafens könnte bis zum Existensminimum alles weggepfendet werden, bis die Kosten ausgeglichen sind. - Oder er Verstierbt.

Sollte dieser absolute Traum jemals in die Realität einkehren, so garantiere ich euch einen Rückgang der auf fahlässigkeit beruhende Steuerverschwendung um 99%. Die würden jedes Papier zehn mal durchlesen sowie sämltiche Baupläne absegnen lassen.

Naja, ein Traum bleibt eben ein Traum.

PS: Wir sehen uns bei der Diskusion um das vierte Hilfspaket.

Mit freundlichen Grüßen
Spidercham

"Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft"
(Aristoteles)
"Sag ja zur Australischen Migrationspolitik"
Verschwiegene Kosten der Zuwanderung



Letzte Änderung am: 14.07.2015 um: 07:15 Uhr durch: spidercham
 

chrwhm
Verfasst am: 14.07.2015 um: 08:20 Uhr
 
Globaler Moderator
0
Beiträge: 6088
SPAM:
0% Spam
Hallo,

nüchtern betrachtet geht es hier doch nur um Wirtschaftsinteressen. Wie Ratgeber schon richtig erwähnt hat, wird das Geld großzügig für Importe genutzt - ein guter Teil davon aus Deutschland. Für DE also Gewinn in doppelter Hinsicht: Die Unternehmen mit guter Lobbyarbeit bekommen große Aufträge und Umsätze, mit etwas Glück zahlen die dann auch noch Steuern. Und der Grieche darf das Ganze die nächsten 50 Jahre lang bezahlen. "Wir" profitieren also nur davon.

Das Rettungspaket für Griechenland ist also eher eine Wirtschaftsförderung für Deutschland / Europa auf Kosten von Griechenland und den Menschen in Griechenland.

Die Stimmung in Griechenland gegen Deutschland oder anders herum ist nur Stimmungsmache der Medien und sollte bei der gesamten Diskussion außen vor gelassen werden. Wenn man Deutschland an der BILD oder dem Kopp-Verlag messen würde, könnten wir uns auch gleich erschießen.

lg



www.laptop-kaffee.de

"Normalised data is for sissies."
(Cal Henderson, chief software architect of flickr)



Letzte Änderung am: 14.07.2015 um: 08:22 Uhr durch: chrwhm
 

spidercham
Verfasst am: 14.07.2015 um: 14:13 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 602
SPAM:
0% Spam
  
Zitat von chrwhm
Hallo,

nüchtern betrachtet geht es hier doch nur um Wirtschaftsinteressen. Wie Ratgeber schon richtig erwähnt hat, wird das Geld großzügig für Importe genutzt - ein guter Teil davon aus Deutschland. Für DE also Gewinn in doppelter Hinsicht: Die Unternehmen mit guter Lobbyarbeit bekommen große Aufträge und Umsätze, mit etwas Glück zahlen die dann auch noch Steuern. Und der Grieche darf das Ganze die nächsten 50 Jahre lang bezahlen. "Wir" profitieren also nur davon.


Richtig, Wirtschaftsinteressen. Hier geht es aber auch um Steuergeld in einer enormen höhe. Diese ständigen behauptungen "wir" würden davon profitieren beruhen auf spekulationen in dem selben Ausmaß. Ohne umfangreiche Reformationen (die immernoch nicht sicher durch sind) wird die Schuldentragfähigkeit Griechenlands nicht steigen, und das Kartenhaus fällt erneut zusammen.

  
Zitat von chrwhm

Das Rettungspaket für Griechenland ist also eher eine Wirtschaftsförderung für Deutschland / Europa auf Kosten von Griechenland und den Menschen in Griechenland.


Ich verstehe nicht, warum man gleich so populistische Äußerungen tätigen muss. Griechenland als Opfer stigmatisieren ist am Ziel der Aufklärung sowie der "nüchternen Betrachtung" vorbei.

  
Zitat von chrwhm

Die Stimmung in Griechenland gegen Deutschland oder anders herum ist nur Stimmungsmache der Medien und sollte bei der gesamten Diskussion außen vor gelassen werden. Wenn man Deutschland an der BILD oder dem Kopp-Verlag messen würde, könnten wir uns auch gleich erschießen.


Hier werden aber keine Flaggen des konfliktpartners sowie Bilder des jeweiligen Staatsoberhauptes verbrannt. Genau so wenig wie die Bild der Maßtab der Medien in Deutschland ist. Alles im allem sind die deutschen Medien weltoffener, als die meisten anderen meiner Kenntniss.

Die Ärgernisse über diese Milliardenausgaben sind mehr als verständlich wenn man weiß, wie schnell dieses Geld auf Null reduziert wird. (Was ja schon zweimal passiert ist *lach*) Ob es in die deutsche Industrie fließt oder nicht, spielt für Staat und Steuerzahler kaum bis keine Rolle.

Mit freundlichen Grüßen
Spidercham

EDIT: Hinzu kommt der Schuldenschnitt von bis zu 50%, der beinahe täglich im gespräch ist... - So viel zu Profit des Steuerzahlers/Staates

"Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft"
(Aristoteles)
"Sag ja zur Australischen Migrationspolitik"
Verschwiegene Kosten der Zuwanderung



Letzte Änderung am: 14.07.2015 um: 14:16 Uhr durch: spidercham
 

spreenet
Verfasst am: 14.07.2015 um: 14:51 Uhr
 
Cw's Alleinunterhalter
Alleinunterhalter
Beiträge: 311
SPAM:
0% Spam
@ chrwhm
Es scheint so zu sein dass es in Griechenland recht einfach ist etwas Geld bei Seite zu schaffen, dadurch werden die super reichen immer reicher und die armen (also die Durchschnittsbürger die jeden Tag arbeiten gehen) verlieren Geld welches eigentlich in die Infrastruktur, Rentenkassen, Schulen oder den wirtschaftlichen Aufbau gehen sollte.

Die Bundesregierung möchte dass die Griechen das ändern.

Leider scheint ein Großteil der Regierung geschmiert zu werden so dass sich da nichts bewegt.

Es wurden ja unglaubliche Summen an Geld ins Ausland geschaft als es in Griechenland die ersten Probleme gab.
Die reichen konnten ihre Milliarden ohne Probleme von ihren Konten abheben und die Möglichkeiten der vielen "armen" Menschen wurden stark limitiert.
Jetzt sind es nur noch 60 Euro am Tag. Also der normale Bürger kann sein Geld nicht retten wenn die Banken untergehen.

Jetzt versucht man Druck auf Griechenland auszuüben damit die sich doch etwas bewegen, aber die griechische Regierung weiß dass sie im Moment am längeren Hebel sitzen und Frau Merkel Angst hat dass die EU und der Euroraum durch ein abspalten von Griechenland Schaden nehmen könnte oder ganz zerstört werden könnte.

Das was die Griechischen Politiker jetzt machen sind Hinhaltetaktiken.

Ich bezweifle dass man mit den alten korrumpierten Politikern etwas zu stande bekommen wird, man muss die Strukturen dort ganz gezielt aufbrechen und das System erneuern.

Andere Länder wie Italien haben ja auch solche Probleme ... Korruption ... dunkle Löcher durch die das Geld abfließt usw.
Man müsste einen Mechanismus schaffen durch den es möglich wird solche Probleme aufzulösen.

Das könnte man erreichen indem man Menschen in politische Ämter einsetzt die noch nicht in Kontakt mit dem kurrupten Netzwerk gekommen sind. Das können Grichen sein, aber auch Politiker aus Deutschland die für eine gewisse Zeit entsprechende Ämter übernehmen und beim auflösen dieser "Geld-Abfluss-Strukturen" helfen.

Das hier ist vielleicht interessant:
www.welt.de/politik/ausland/article...

 

Letzte Änderung am: 14.07.2015 um: 15:00 Uhr durch: spreenet
 

chrwhm
Verfasst am: 14.07.2015 um: 15:44 Uhr
 
Globaler Moderator
0
Beiträge: 6088
SPAM:
0% Spam
Hey,

ich glaube nicht, dass Deutschland so wirklich gut ist, solche "schwarzen Löcher" abzuschaffen - wenn ich mir nur mal anschaue, wie allein in DE zum Teil Geld ausgegeben wird oder Gesetze geschaffen werden, die öffentliche und nicht-öffentliche Einrichtungen zum Teil zu massiven Investitionen drängen ;-)
Das geht von Kugelschreibern im Wert von tausenden € oder Kosten für angebliche Mitarbeiter für Abgeordnete bis hin zu intensiver Lobbyarbeit - siehe nur die Paternoster-Diskussion vergangener Woche: Fahrstuhlhersteller stellen fest, dass Paternoster nicht sicher sind und gegen Fahrstühle ersetzt werden müssen. Der Bundestag winkt das in Form eines Gesetzes durch.

Dass der Verwaltungsapperat mal aufgeräumt gehört möchte ich nicht bezweifeln. Die Frage ist, ob man in Griechenland durch höhere Mehrwertsteuer und Senkung der Renten die Reichen wirklich besonders hart trifft. Und dabei geht es nicht darum, irgendwen in irgendwelche Opferrollen zu drängen.

lg



www.laptop-kaffee.de

"Normalised data is for sissies."
(Cal Henderson, chief software architect of flickr)

 

 
Seiten: 1, 2, 3 >>

Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE