CwCity Board >>> Internet >>> Webspace (Kostenpflichtig) >>> Leider Warnung vor ip-interactive
Leider Warnung vor ip-interactive

Seiten: 1, 2
Verfasst am: 18.06.2013 um: 17:24 Uhr
 

Tja - auf die Schnauze gefallen. Noch vor wenigen Wochen hab ich ip-interactive hoch gelobt und sogar einen User hier bewogen sich dort einen Server zu holen.
Blöd gelaufen. Ich hatte in den letzten Tagen schon ein ungutes Gefühl. Hier der Verlauf:

Am 03.06 bekam ich die Rechnung für meinen Server (für den Monat von 10.06 bis 09.07). Ich hab am 07.06 bezahlt - die Frist war bis 10.06 gesetzt. Am 10.06 bekam ich eine E-Mail, dass die Rechnung noch nicht bezahlt wurde. Ich hab mir nix gedacht, immerhin war das eine Überweisung übers Wochenende. Die Tage darauf hab ich nicht nachgesehen, ob die Rechnung im Interface schon als "bezahlt" markiert wurde.

Gestern, also eine Woche nach Rechnungsfristende, erhalte ich dann eine Mahnung und gleich das Statement, dass bei nichtzahlen der Service abgedreht wird. Ich hab natürlich gleich den Überweisungsbeleg herausgesucht und per Ticket abgeschickt. Normalerweise werden die Tickets auch innerhalb weniger Minuten oder Stunden beantwortet. Den ganzen Tag hab ich nichts gehört.

Am Abend (ca. 19:00) hab ich dann beschlossen "Ich schei* drauf". Hab mir also einen Server von netcup geholt, wo ich davor schon war und gleichmal angefangen die gesamte Serverstruktur per FTP auf einen 3. FTP-Server zu übertragen. Da der netcup-Server nach nur wenigen Minuten eingerichtet wurde, hab ich meinen persönlichen Blog gleichmal am neuen Server zum Laufen gebracht (also Domain dorthin weitergeleitet, Daten per FTP hochgeladen und MySQL-Datenbank neu angelegt und synchronisiert).

Die Sicherung auf einem dritten Server sollte sich heute Morgen als Lebensretter herausstellen. Denn: Plötzlich der Schock: keine der anderen 10 Seiten, die am alten Server bei ip-interactive lagen, funktionierte mehr. Kein SSH-Zugriff, nichts - also: Server gesperrt.

Super. Und die größte Frechheit: bis jetzt hab ich keine Rückmeldung bekommen. Mein Ticket wurde nicht angesehen (oder ignoriert). Das Geld liegt (laut meiner Bank) seit 10.06 dort - ohne dass es der NOCH IMMER OFFENEN RECHNUNG (!!!) angerechnet wurde.


Also bitte: Finger weg. Ich hoffe nur dass der User, den ich angeworben habe, nicht auch so schlechte Erfahrungen machen muss - dann hätt ich nämlich ein extrem schlechtes Gewissen 

 



chrwhm
Verfasst am: 18.06.2013 um: 17:31 Uhr
 
Globaler Moderator
0
Beiträge: 6088
SPAM:
0% Spam
Mahlzeit,

hast du dort mal angerufen?

lg



www.laptop-kaffee.de

"Normalised data is for sissies."
(Cal Henderson, chief software architect of flickr)

 

Verfasst am: 18.06.2013 um: 17:34 Uhr
 

Neep - wär aber mal eine Möglichkeit. Bräucht nur irgendwo ein Telefon her, mit dem ich internationale Gespräche machen kann...aber bei meinem Vertrag sind die explizit ausgeschalten...

 

chrwhm
Verfasst am: 18.06.2013 um: 17:48 Uhr
 
Globaler Moderator
0
Beiträge: 6088
SPAM:
0% Spam
Dann hilft wohl bloß eins - nochmal Email schreiben und / oder den Live-Support nerven. Aber immer höflich bleiben - auch wenns schwer fällt. Parallel kannst du gleich noch auf Webhostlist mal ein Thema dazu öffnen und dort das Ganze nochmal öffentlich diskutieren - aber bei den Fakten bleiben. Viele Hoster sind dort registriert und reagieren da eher.

lg

Edit: Kurze Recherge ergabe: "Oliver Dzombic" ist scheinbar seit mind. 2005 auf dem Markt, unter anderem mit "Firmen" wie ISP4P, United Server Service oder eben mit der Oktober 2010 gegründeten ip-interactive UG. Alle Dienstleister hatten früher oder später Probleme mit dem Support oder der Erreichbarkeit - meistens beides gleichzeitig.



www.laptop-kaffee.de

"Normalised data is for sissies."
(Cal Henderson, chief software architect of flickr)



Letzte Änderung am: 19.06.2013 um: 07:18 Uhr durch: chrwhm
 

kommodore
Verfasst am: 18.06.2013 um: 18:46 Uhr
 
Cw Guru
King
Beiträge: 521
SPAM:
0% Spam
Etwas offtopic:
Bei deinem Blog funktioniert keiner der Links, sowohl z.b. über mich als auch die Links zu den Artikeln.

 

consider
Verfasst am: 18.06.2013 um: 18:48 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
Das wäre jetzt auch meine Frage gewesen. Ist das jetzt ein Versehen, eine unglückliche Überschneidung, ein eunglückliche Verkettung von Umständen, oder systematische Inkompetenz, die eher die Regel, als die Ausnahme ist?

Danke für den Hinweis. Ist immer gut zu wissen, was andre so für erfahrungen sammeln.


Wenn ich das richtig sehe, wird in den Paketen zum Linuxserver selbst im niedrigsten Paket eine reaktionszeit von 24h versprochen. Telefonsupport muss gekauft werden.

 

a-kuller
Verfasst am: 18.06.2013 um: 21:47 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 4111
SPAM:
0% Spam
Hallo,
ich bin ja der der geworben wurde. An sich bin ich bis JETZT auch noch sehr zufrieden.

Meine Rechnung habe ich letzte Woche bezahlt, jedoch steht noch unbezahlt drinnen. Habe zur Sicherheit eben noch ein Ticket eröffnet und auch schnell ein kleines Backup gemacht.

Mal schauen .... kann da jetzt leider auch nicht anrufen da ich auf Firmenreise bin. Ansonsten hätte ich da mal schnell zu unserem Interesse nachgehackt.

Gruß

ich :)

Mit freundlichen Grüßen

A. Kuller

bzw. UNO-Verbund

Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen.
Cicero

 

Ratgeber
Verfasst am: 18.06.2013 um: 22:50 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 10010
SPAM:
0% Spam
Nachdem @ chrwhm etwas "Langzeitstatistik" betrieben hat, schaue ich jetzt doch glatt mal nach, wo ich da Haken finde.

Ich finde eine "IP Interactive UG" = unzulässige Bezeichnung.
>>Die Firma muss die Bezeichnung „Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“ oder „UG (haftungsbeschränkt)“ führen gemäß § 5a GmbHG. Das Auslassen von Klammern oder Umformulierung von „haftungsbeschränkt“ in z. B. „mit beschränkter Haftung“ ist nicht zulässig.<<
de.wikipedia.org/wiki/Unternehmerge...

Die Zweifel beginnen also schon mit dem Firmennamen.

HRB 93402 = stimmt. Gründung erfolgte am 26.10.2010
Eingetragener Firmenname: IP Interactive Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) .......<--- SO muss sie auch geführt werden.

Unternehmensgegenstand:
Softwareentwicklung, IT Netzwerke und Netzwerksicherheit, IT Servicedienstleistungen.

Stammkapital: 1.000 Euro
Das ist die öffentliche Bekanntmachung vom 29.10.2010

-------------
Ich habe die Seite geöffnet und AGB gesucht.. nichts zu sehen.
Dann auf "bestellen" geklickt .. nicht einmal jetzt sehe ich AGB.
Hätte ICH mit denen einen Vertrag abgeschlossen, so würde jegliche AGB unwirksam sein.  Man muss schon vor Eingabe der persönlichen Daten wissen, was man da abschließen wird.
Ohne AGB auch keine Widerrufserklärung = Vertrag ist nicht rechtsgültig wirksam geworden.

Es gibt für Firmen viele Form-Vorschriften, die sie einhalten müssen.  U.A. gehört auch die Steuernummer dazu.
Die Firma hatte rund 2,5 Jahre Zeit, die paar Pflichtversäumnisse nachzuholen.

Riskiert eine Firma aber, wegen Veerstoß gegen UWG, BGB, HGB von Mitbewerbern und anderen angezeigt zu werden .. dann riskiert sie es auch "offenen Auges", dass sie Kunden verärgert.

Es sind viele Kleinigkeiten, die immer wieder (unbewusst) mein Misstrauen wecken .

Was tun, wenn man mal "reingefallen" ist ?

1) Vertrag ganz eindeutig kündigen
Nur zur Sicherheit .. weil .. wenn man nicht eindeutig kündigt, weiß die andere Seite ja nichts davon, dass man keinen Bock mehr hat. .. und wird eventuell später weiter Rechnungen senden wollen. Spart also Ärger

2) Gezahlte Beträge als "Lehrgeld verbuchen"
Klar hat man eventuell ein Anrecht auf Rückzhalung. Dieses Recht einzufordern, kostet aber wieder Geld. Wenn eine Firma aber kaum Kapital hat, kann man sich ausrechnen, das man selbst bei einem gewonnenen Prozess auf den (dann noch höheren) Kosten sitzen bleiben wird.
Abhaken und andere warenen, damit wenigstens sie aufmerksamer werden.
Dir selbst ist nicht mehr zu helfen .. aber den Nächsten

"Aus Schaden wird man klug"
Je älter man wird, desto öfters ist man reingefallen .. deshalb sind die "Alten" ja oft "klüger als die Jungen" --> weil sie viel öfters "auf dei Fresse gefallen sind"..udn daraus ihre Erfahrungen gewonnen haben .
Man kan n aus Erfahrungen anderer lernen .. oder sich das Recht nehmen, seine eigenen Fehler zu machen. Dann aber nachher nicht jammer: Du wolltest es ja nicht anders





 
Ratgeber---Forum.de ---- Partnerseiten ------ Halle der Ehre ----- zum Forum ---- Ratgeber---Forum.Net ----- Das Ende des Internets
----> Interessante andere Seiten --> Toromino.de 


 

a-kuller
Verfasst am: 18.06.2013 um: 23:30 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 4111
SPAM:
0% Spam
Habe eben ne mail von Ihm bekommen das die Rechnung nicht offen sei und seperat gebucht worden musste.

Das mit den AGB's habe ich auch nicht gefunden ... so hast du auch freie Hand ^^ findet man aber sonst auch niwo.

Mit freundlichen Grüßen

A. Kuller

bzw. UNO-Verbund

Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen.
Cicero

 

consider
Verfasst am: 19.06.2013 um: 00:30 Uhr
 
Dr. CwCity.de
Community God
Beiträge: 7217
SPAM:
0% Spam
"Freie hand" nicht ganz, denn auch wenn sie in vielen AGBs oft wiedrholt und ergänzt werden, gibt es ja noch gesetzliche Vorschriften, wleche dann trotzdem gelten.

Widerufsrecht ist auch nicht gleich AGB. Ein vertrag ist auch ohne AGB nicht ungültig.

 

 
Seiten: 1, 2

Folgende User sind hier gerade aktiv:
-

ANZEIGE